Montag, 06.07.2020 03:34 Uhr

Frauentag in Stuttgart

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 08.03.2020, 22:51 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 5135x gelesen
zwei Demos zu einem Thema
zwei Demos zu einem Thema  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Wenn zwei sich streiten, dann gibt es halt zwei Demos zum internationalen Frauentag in Stuttgart. So rief am 07.03.2020 das Stuttgarter Frauenbündnis zur Kundgebung und Demo auf und am 08.03.2020 rief hierzu das Aktionsbündnis 08.März und verd.i Bezirk Stuttgart auf.

Am Samstag 07.03.2020 trafen sich rund 400 Teilnehmer zur Kundgebung auf dem Stuttgarter Schlossplatz. Man wollte schon einen Tag vor dem internationalen Frauentag auf die Straße gehen, da sie Sichtbarkeit an einem Samstag höher sei, als an einem Sonntag. Am Sonntag 08.03.2020 trafen sich rund 800 Teilnehmer auf dem Stuttgarter Karlsplatz. Man wollte die Veranstaltung auch an einem Sonntag machen, da auch an Sonntagen gearbeitet wird. Deshalb habe man zum Generalstreik“ für die Rechte der Frauen aufgerufen.

Die Forderungen an beiden Tagen waren inhaltlich dieselben. Es ging unter anderem um die Gleichbehandlung der Frauen in den Berufen. Selbstbestimmung zu Hause, im Job und überall. An beiden Tagen, wurde die Bitte ausgesprochen, dass bei den Demonstrationszügen zuerst die Frauen marschieren und erst dann die Männer. Während an beiden Tagen zum Streik (auch zum Putzstreik) aufgerufen wurde, machten die Frauen des Cleanup Network und der Verein Female Fellows am Sonntag eine Putzaktion rund um den Landtag.

Die Frauen des Vereins Female Fellows organisieren eigentlich Tandem-Partnerschaften für geflüchtete Mädchen und Frauen in Stuttgart und Bietigheim-Bissingen. Der Einladung zum Cleanup sind zum Bedauern der Organisatorinnen keine Geflüchteten gefolgt. „Aber geputzt wird natürlich trotzdem“, sagt Marilen Rauch von den Female Fellows. Hier waren es rund 20 Teilnehmer, die an der Putzakton teilnahmen.

Demozug am 07.03.2020
Demozug am 08.03.2020
Putzaktion Landtag 08.03.2020
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.