Freitag, 05.06.2020 02:12 Uhr

Corona: R-Zahl Grenzöffnungen Demo Maskenpflicht 16.05.

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Göttingen, 17.05.2020, 01:11 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 3343x gelesen
Weltweit inzwischen 4.6 Mill. Corona - Infektionen
Weltweit inzwischen 4.6 Mill. Corona - Infektionen  Bild: Christian Daum / www.pixelio.de Copyright Zahlenmaterial: Johns Hopkins University & Medicine Coronavirus Resource Center

Göttingen [ENA] TOP 3 Infektionsraten: USA 1.46 Million, Russland 272.000 Fälle, Großbritannien 241.000 Fälle. Die größten 3 EU – Infektionsländer: Spanien rund 231.000, Italien rund 225.000 Fälle und Deutschland 176.000 Fälle mit 7938 Toten. China bleibt steht bei 84.000 Fällen. Fast 311.000 Todesfälle weltweit.

Bewußt habe ich erst heute die Themen der Bundespressekonferenz vom Anfang der Woche in Behandlung, weil man nach wenigen Tagen so schön sehen und hören kann, was sich entwickelt, was aber den Journalisten noch als Wahrheit verkauft wurde, dann aber gemacht wird. Zu der fehlenden Pressekonferenz des RKI ab dieser Woche äußert sich Herr Kautz BMG wie folgt: Ob das ein großer Verlust sei, das es die Pressekonferenz nicht mehr gibt, sei dahingestellt. Der Satz sagt ja wohl alles.

Zu der verzögerten Darstellung / Übermittlung von Zahlenmaterial in Sachen Corona des RKI (Herr Jung nennt es zum Ärger von Herrn Kautz Datenzurückhaltung trotz Transparenzversprechen von Herrn Seibert) sagt Herr Kautz: Es gäbe Gesundheitsämter, die würden die Zahlen noch per Fax übermitteln. Diese müßten dann umständlich aufgearbeitet werden. In welchem Zeitalter leben wir eigentlich ? Es gibt Gesundheitsämter, die haben keine Email und kein Programm oder Vorlage, wo man z. B. in eine Excel – Tabelle, die länderübergreifend verfügbar ist, die Daten eingibt und abschickt ? Das glaubt er doch selber nicht, für mich eine dumme Ausrede.

Und einen Zusammenhang zwischen steigendem R – Wert und Lockerungen sieht er auch nicht. Woher dann stammen denn die Erhöhungen ? Leider keine Nachfrage von Journalisten. Dann die spannende Frage an das BMI: Ist diese Woche mit Grenzöffnungen zu rechnen ? Herr Alter kann aber keine Prognose abgeben, denn die Schließungen gelten ja noch bis 15.5., dann müßte darüber entschieden werden. Ein Datum, wann diese Gespräche stattfinden, könne er nicht nennen, aber deutlich vor dem 15.5. Klar, wenn wir schon 11.5. Mittag haben. Und Seibert ergänzt: Man müsse die Infektionslage beider Seiten ins Auge nehmen um eine Entscheidung zu treffen.

Klingt alles sehr aufwendig und so kontrolliert, wir wissen ja inzwischen das quasi einen Tag später genau diese Diskussion stattgefunden hat und schon am Dienstag Lockerungen für das Wochenende angekündigt worden sind, die ja jetzt für 2 Länder schon uneingeschränkt gelten, für andere noch mit Stichproben bei der Kontrolle. Wer will uns denn glauben machen, man hätte quasi über Nacht alles das beredet, was noch wichtig war ? Die Pläne waren in der Schublade und wurden unbürokratisch auf den Weg gebracht, Seehofer hat abgezeichnet, weil er unter Druck geraten ist, fertig. So ist das abgelaufen.

Keiner hat erst einmal die Zahlen der anderen Länder eingeholt, verglichen mit unseren usw. Was deutsche Gesundheitsämter nicht in mehreren Tagen mit wenigen Zahlen unserer eigenen Infektionszahlen schaffen, das schaffen wir und andere Länder in wenigen Stunden oder was ? Zur ich nenn sie mal Kennziffer 50 / 100.000 Einwohner sagt Herr Kautz auf Anfrage, das ein erhöhter Wert selbst in mehreren Landkreisen kein Zeichen ist, eventuell Lockerungen zurückzunehmen. Zum einen sind die erhöhten Zahlen lokal einzugrenzen durch Pflegeheime, Asylunterkünfte und Schlachtereiunterkünfte, zum anderen sei die Testkapazität insbesondere in Pflegeheime hochgefahren.

Hier würden zum Teil ganze Pflegeheime getestet, was dazu führt, das die Zahlen ansteigen. Wenn man aber weiß, das unter anderem diese Gründe zu erhöhten Werten führen, aber keine Schutzmechanismen auslösen, warum hat man denn überhaupt die Zahl ins Leben gerufen ? Warum entscheidet nicht dann einfach der gesunde Menschenverstand in Gesundheitsämtern, wann gehandelt werden muß und dann tun die das einfach ? Oder gibt es in Coronazeiten den gesunden Menschenverstand nicht mehr ?

Herr Seibert und Herr Kautz eiern an der Frage rum, die ein Journalist stellt, die da lautete, ob man an den Demonstrationen von teilweise mehreren Tausend Personen ohne Maske ohne Abstandsregel nicht erkennen kann oder eine Bedrohung dahingehend zu erkennen ist, das die Infektionsketten eben nicht mehr nachvollzogen werden können da die Personen aus allen Bundesländern kommen und natürlich nicht bekannt sind, desweiteren das die Bürger nicht mehr gewillt sind, alles einzuhalten. Seibert und Kautz reden von Pflichten der Bürger und Rechten zur Versammlung und davon, daß von dieser Anzahl der Bürger keine Meinung von 83 Millionen Bürger ablesbar sei.

Darum geht es aber gar nicht, Herr Seibert. Heute am 16.5. wieder viele Großdemos in Deutschland unter Mißachtung aller Regeln. Insgesamt eine 5-stellige Zahl von Demonstranten, und Seibert und Co. reden von Nachverfolgung von Infektionsketten. Noch schlimmer. Da stehen Tausende um Tausende ohne Maske dicht an dicht und wir „ normalen „ Bürger müssen die nutzlose Maske, die nachweislich gar nichts bringt, tragen. 50 Kunden um Kaufhaus müssen eine Maske tragen und Tausende auf einer Demo nicht, und der Staat verhängt Bußgelder wenn man ohne Maske im Markt ist, bei Demos hat der Staat dagegen vollständigen Kontrollverlust und läßt die Demonstranten gewähren. Und DAS nennt Seibert Recht der Bürger ?

Verarsche der Bürger auf hohem Niveau nenne ich das, Glaubwürdigkeit Seibert und Co. = Null. Ich war lange für die strengen Maßnahmen usw. aber langsam glaube ich, da ist viel Verarsche dabei. Steinmeier besucht in diesen Tagen ein Krankenhaus, alle Bodyguards, Security, Ärzte und Presse tragen eine Maske, er nicht. Kurz in der Klinik dann ja, bei seiner Rede und auch danach wieder nicht, aber alle anderen. Sehr gutes Vorbild. Dazu übrigens in Kürze eine Stellungnahme eines Arztes, das Grundlage zur Klage GEGEN die Maskenpflicht ist. Unterstützer bitte bei mir melden, ich würde das jetzt das jetzt durchziehen, damit das ein Ende hat.

Verarsche der Bürger auf hohem Niveau nenne ich das, Glaubwürdigkeit Seibert und Co. = Null. Ich war lange für die strengen Maßnahmen usw. aber langsam glaube ich, da ist viel Verarsche dabei. Steinmeier besucht in diesen Tagen ein Krankenhaus, alle Bodyguards, Security, Ärzte und Presse tragen eine Maske, er nicht. Kurz in der Klinik dann ja, bei seiner Rede und auch danach wieder nicht, aber alle anderen. Sehr gutes Vorbild. Dazu übrigens in Kürze eine Stellungnahme eines Arztes, das Grundlage zur Klage GEGEN die Maskenpflicht ist. Unterstützer bitte bei mir melden, ich würde das jetzt das jetzt durchziehen, damit das ein Ende hat.

Und Herr Kautz läßt sich dann immerhin zu der Aussage hinreißen, wenn die Teilnehmer die Regeln nicht einhalten, gehe eine Gefahr aus, das sich das Virus weiter verbreitet. Eine Erkenntnis, die ganz neu ist. Nachfrage eines anderen Journalisten, warum man diese Demos nicht auflöst und warum man die Polizisten bewußt den unmaskierten Personen aussetzt bzw. diese gegenüberstellt. Seibert macht es sich einfach: Er will dazu nichts weiter sagen. Das BMI sagt dazu, das läge in der Verantwortlichkeit der Behörden vor Ort. Man müsse sich den Einzelfall anschauen, mit dem Veranstalter vor Ort in Kontakt treten bla bla bla ich spare mir das weitere, was er dazu sagt.

Reine Ausreden. Zum Risiko des Polizeibeamten sagt er (hört hört): Der Beruf des Polizeibeamten ist ein Beruf, der im Moment mit einem erhöhten Risiko einhergeht, in ein Infektionsrisiko hineinzugeraten. Deshalb haben die Beamten besondere Schutzausrüstung, die sie einsetzen müssen. Auf Nachfrage ob und wie denn bei Überschreitung der Zahl 50 Infektionen reagiert werden muß, erklärt Seibert: Beim Überschreiten sind verstärkte Anstrengungen durch die Landkreise und die Behörden erforderlich und muß konkrete Maßnahmen nach sich ziehen. Verstärkte Anstrengungen, aha, was sind denn diese ? Mehr Telefonate mit den Gesundheitsämtern ? Warum nennt man nicht einfach konkret, was muß dann passieren ?

Weil man sich nicht festlegen will, man will einfach alle Freiheiten haben. Es gibt kein Ablaufplan, der vorschreibt, was zu tun ist, sondern nur eine Auflage, das irgendetwas getan werden muß, und das wiederum entscheidet jeder Landkreis / Gesundheitsamt selber. Ich bin wieder einmal überwältigt von der Transparenz und den Fakten von Herrn Seibert. Seibert erklärt weiter, die Maßnahmen seien so unterschiedlich wie das Infektionsgeschehen vor Ort. Wieso, entweder man ist infiziert oder nicht, entweder ein Betrieb ist betroffen oder nicht, wieviel Unterschiede gibt es da denn von Landkreis zu Landkreis ? Keine.

Herr Breul Auswärtiges Amt bestätigt die Reisewarnungen, die noch bis 14. Juni weiter gelten sollen. Aber angeblich will das Auswärtige Amt möglichst schnell zum Schengen – Abkommen zurück. Und Reisewarnung sei ja kein Reiseverbot. Was Herr Breul nicht weiß: Ausgerechnet Italien, das Land, das als EU Land am schwersten mit der höchsten Todesquote in Sachen Corona belastet war, macht die Grenzen zum 3. Juni wieder auf; Einreise dann wieder jederzeit möglich. Auch andere Länder haben schon die Grenzen geöffnet, andere zögern noch. Von Gesprächen und Abstimmungen unter der EU Ländern, so wie Breul behauptet, damit „ keiner seine eigene Suppe kocht „ und man nicht mehr weiß, wer wann wie öffnet, merkt man nichts.

Was man merkt, ist, das jedes Land macht was es will, so wie immer in der EU. Zu der Frage, was mit der Information eines Mitarbeiters aus dem BMI, welcher einen kritischen Bericht über das Verhalten der Bundesregierung veröffentlicht habe, passiert, und welche Konsequenzen für den Mitarbeiter anstehen, äußert sich das BMI nicht, da es sich um personaltechnische Maßnahmen handele. Wir wissen aber inzwischen, der Mitarbeiter, der immerhin Oberregierungsrat ist bzw. war, ist entlassen. Vorher war sein Notebook beschlagnahmt worden, der Bericht zurückgezogen worden.

Allerdings ist es mir inzwischen gelungen, trotz das er aus dem Internet verschwunden ist, mir den 92-seitigen Bericht im Original zu besorgen. Und jetzt das: Angeblich kann der Innenministeriumssprecher nicht sagen, ob der Inhalt des Schreibens dem BMI oder der Kanzlerin bekannt ist. Aber er kann schon sagen, das der Mitarbeiter keine weiteren Meldungen im Namen des BMI verbreiten kann. Wieso eigentlich ? Hat er keinen Email – Account mehr oder ist er in einer Isolierzelle ?

Leider endet hier die Übertragung der Bundespressekonferenz. Ich betone nochmals, das diese jeweils exclusiv von einem vorher bestimmten TV Sender übertragen werden darf und dieser Sender frei entscheidet, ob und wie lange diese Bundespressekonferenz übertragen wird. Das nutzt der Sender leider häufig aus und beendet mitten in der Fragezeit die Übertragung, wo es für Bürger am interessantesten wird. Alles in allem kann ich für mich aber sagen: Ich bin froh, das ich bei der Showveranstaltung Bundespressekonferenz nicht dabei bin, verlorene Zeit. Aufgrund des doch umfangreich gewordenen Berichts über die Bundespressekonferenz alles andere erst morgen. Insbesondere wegen der heutigen Fussballspiele lohnt sich das mehr.

ACHTUNG liebe Leser: Leider kann ich meinen Komplettbericht über Corona, der inzwischen 135 DINA 4 Seiten stark ist, nicht mehr aktualisieren. Daher muß ich jeden Tag einen Einzelbericht machen. Sie können ab sofort alle Corona - Berichte komplett auf meiner Webseite abrufen. Bitte notieren Sie sich UNBEDINGT diese Web - Adresse: www.foto-web.eu. OHNE Werbung, reine Infos und Fotos aller Art. Ebenso finden Sie dort alle meine Berichte seit 2015 zum Lesen und Download. Sie finden alle Berichte in Kürze unter: www.foto-web.eu.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.