Dienstag, 25.06.2019 14:20 Uhr

Das Volksfest für einen Pilz

Verantwortlicher Autor: Dipl.-Ing. Wilfried Rühle Neustadt am Rennsteig, 19.07.2017, 09:56 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 5438x gelesen
Das Volksfest für den Pilz
Das Volksfest für den Pilz  Bild: Dipl.-Ing. Wilfried Rühle

Neustadt am Rennsteig [ENA] Es ist der Zunderschwamm, Wegbegleiter der Menschheit seit der Steinzeit. Vom 15. bis 16. Juli hat das Schwämmklopferfest wie wie ein Magnet die Menschen angezogen. Die alte Fertigungstechnologie zum Zunder für das Feuermachen und für die Medizin wurde unter freien Himmel demonstriert.

Es war der lebenswichtige Pilz Zunderschwamm, der die Besucher des 17. Köhler- und Schwämmklopferfest in seinen Bann zog. Mit Staunen wurde festgestellt, dass dieser Zunderpilz in keinen Haushalt bis Mitte des 19. Jahrhunderts fehlen durfte. Erst mit der Erfindung der Zündhölzer rückte der Pilz aus dem Blickwinkel. Aber es war auch die Handwerkskunst der Schwammklopfer, die sich in Neustadt seit dem 17.Jahrhundert etablierte. Das Rennsteigmuseum dokumentiert in einer Einmaligkeit und Vielfalt die Geschichte dieses Zunderschwammes. Es ist aber kein Museum, das dieses Kulturgut museal verwaltet, sondern ein lebendes Museum, das Jahr für Jahr mit diesem Volksfest das Fenster in die Vergangenheit öffnet.

Es ist eine 17 jährige Tradition, die aber auch den Blick in die Zukunft öffnet. Schon längst gehört der Pilz wieder zu den begehrten nachwachsenden Rohstoffen mit einem enormen Potential für die Gesundheits- und Kreativwirtschaft. Als lebendes Museum wurde dieser Zug der Zeit erkannt und das "Zentrum des Wissens um den Zunderschwamm" für die Öffentlichkeit geschaffen. Gespeicherte Datenübersichten unterschiedlichster Art stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung. Es sind Daten als Grundlage für die Entwicklung kreativer Produkte, vom Nahrungsergänzungsmittel, der Zunderschwammkosmetik, über Textildesign bis zum Mittel gegen Mehltau. Das Volksfest - die Tradition - die Kreativwirtschaft - die Wurzeln liegen in Neustadt.

Das Schämmklopferfest lädt ein.
Das ehrenamtliche Team um Herrn Kaster (Foto) engagiert sich beispielhaft.
Die Köhlerliesel kommt aus dem Familienbetrieb.
Insgesamt 32 Exemplare zum Zunderschwammwettbewerb werden eingereicht.
15 Kinder beteiligen sich am Wettbewerb.
Großes interesse gilt den Schwämmklopfern und den Zunderschwammausstellungen.
Der Zunderschwamm wird in Scheiben geschnitten und durch langes Kochen auf die Bearbeitung vorbereitet.
Aus dem Sud genommen, wird der Zunderschwamm durch das Klopfen behandelt.
Auch der Nachwuchs versucht sich handwerklich.
Hans Schaub demonstriert das Feuermachen mit Zunder.
Sehr vielseitig ist die Austellung von Hans Schaub. Auch gedrechselte Schalen und Gefäße gehören zur Ausstellung.
Das Team um Herrn Kastner (1.v.r.) vor der Auszeichnung der Sieger im Zunderschwammwettbewerb.
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.