Samstag, 18.01.2020 18:10 Uhr

Zur Tierweihnacht nach Tripsdrill

Verantwortlicher Autor: Tripsdrill Cleebronn, 07.12.2019, 18:48 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 4131x gelesen

Cleebronn [Tripsdrill] An drei Adventssonntagen verbreitet die Tierweihnacht im Wildparadies Tripsdrill zwischen Heilbronn und Stuttgart wieder weihnachtliche Atmosphäre. Neben über 50 Tierarten erwarten die Besucher verschiedene Bastel- und Aktionsstände, eine besinnliche Waldandacht, ein Weltrekordler am Akkordeon und sogar der Besuch vom Nikolaus. Die Tierweihnacht im Wildparadies bietet an den Adventssonntagen 8., 15. und 22. Dezember

einen festlichen Vorgeschmack auf die bevorstehende Weihnachtszeit. Ab 12.00 Uhr wird ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie geboten: Kinder können an Aktionsständen originelle Geschenke basteln oder Kerzen ziehen. Besinnlich wird es beim Waldgottesdienst um 13.30 Uhr. Anschließend, um 14.00, folgt der Auftritt der Alphornbläser. In der Wildsau-Schenke spielt von 12.00 bis 16.30 Uhr Thomas Schmelzle, der Weltrekordhalter im Dauer-Akkordeonspielen. Draußen spenden lodernde Schwedenfeuer Wärme – das perfekte Ambiente für eine Tasse Glühwein oder Kinderpunsch. Gegen 16.30 Uhr erwartet die kleinen Besucher die Ankunft vom Nikolaus in seiner Pferdekutsche mit Säcken voller Geschenke.

Naturerlebnis im Winterwald

Das Wildparadies ist auch in der kalten Jahreszeit einen Besuch wert. Es bietet auf einer Fläche von 47 ha reichlich Platz für über 50 Tierarten. Besucher können durch begehbare Freigehegen spazieren und zahmes Wild füttern. An Wochenenden und in den Ferien finden im Winter folgende Programmpunkte statt: Um 11.30 und 15.30 Uhr können die Besucher die Greifvogel-Flugvorführungen auf der Falknertribüne bestaunen. Um 13.45 Uhr (außer freitags) findet die Fütterung der Fischotter statt. Bei den possierlichen Wassermardern gab es schon im September Bescherung: Zwei Jungtiere erblickten das Licht der Welt! Die ersten Lebenswochen hielt sich der anfangs noch blinde und hilflose Nachwuchs, vom Muttertier wohlbehütet, versteckt in seiner Höhle auf.

Mittlerweile wagen die Jungtiere immer häufiger einen Blick nach draußen und erkunden ihre Gehege. Um 14.30 Uhr (ebenfalls außer freitags) geht es dann mit dem Wildhüter zur Fütterungsrunde von Wolf, Luchs, Bär & Wildkatze. Auch die Wildsau-Schenke hat an Wochenenden und in den Ferien geöffnet. Für alle, die nach einem Rundgang durchs Wildparadies vor Energie sprühen, sorgen der Walderlebnispfad und der große Abenteuerspielplatz für noch mehr Abwechslung.

Winterträume im Baumhaus

Kombinieren lässt sich der winterliche Besuch im Wildparadies mit einem Kurzurlaub im Natur-Resort Tripsdrill: Die 28 Baumhäuser bieten auch in der kalten Jahreszeit Hotelkomfort in luftigen Höhen – dank Fußbodenheizung ist es immer kuschelig warm. Sie sind ausgestattet mit einem Aufenthalts- und Schlafbereich, einer Sitzecke mit Flachbild-TV, kostenfreiem WLAN, Kaffeemaschine sowie eigenem Sanitärbereich mit Dusche und WC. Die Baumhäuser sind auch im Winter täglich buchbar (außer am 24. & 31.12.2019).

Öffnungszeiten in der Wintersaison

Das Wildparadies Tripsdrill hat auch im Winter täglich ab 9.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt an Wochenenden und in den Ferien 11,00 Euro für Erwachsene und Jugendliche sowie 8,00 Euro für Kinder und Senioren. Ansonsten gilt ein Eintritt von 9,00 Euro für Erwachsene bzw. 6,50 Euro für Kinder und Senioren. Die Tierweihnacht ist im Tages- und Jahres-Pass bereits enthalten.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.