Mittwoch, 24.10.2018 01:35 Uhr

Feuerwehr Symposium

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 22.04.2018, 20:07 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 10715x gelesen
Feuerwehr Symposium in Stuttagrt
Feuerwehr Symposium in Stuttagrt  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Der Stadtfeuerwehrverband Stuttgart e.V. lud zu seinem diesjährigen Symposium am Samstag, den 21.04.2018 nach Birkach ein. Im Einstiegsreferat gab Markus Heber interessante Einblicke in die Arbeit des vorbeugenden Brandschutzes: Stuttgart 21 – Einblicke in den Brandschutz aus Sicht der Feuerwehr.

Nach dem Einstiegsreferat von Markus Heber (stellv. Amtsleiter Branddirektion Stuttgart) gab es im anschließenden Themenkarussell in zwei Runden spannende Beiträge von Führungskräften aus Reihen der Feuerwehr und ausgewiesenen Fachexperten. Die Themen waren: * Einsatz an Elektro- und Hybridfahrzeugen (Dipl.-Ing. Markus Egelhaaf, Dekra) * Hochhausbrandbekämpfung (Markus Hauser, Abteilungsleiter Branddirektion Stuttgart) * Arbeit der Brandermittler – was sollte die Feuerwehr beachten (Frank Schmökel, Brandermittler der Polizei) * Großbrand Fa. Reisser, Böblingen (Thomas Frech, Stadtbrandmeister Böblingen)

Die Freiwillige Feuerwehr Stuttgart-Birkach freut sich, dass der Stadtfeuerwehrverband Stuttgart mit dieser Veranstaltung wieder nach Birkach kam. Bereits 2011 hat das Symposium im Haus Birkach stattgefunden und ist nicht nur bei den vielen Teilnehmern, sondern auch bei der Feuerwehr Birkach und den Birkacher Bürgen ist sehr positiver Erinnerung geblieben. Der Stadtfeuerwehrverband ist der Zusammenschluss der Feuerwehr Stuttgart mit den Abteilungen Freiwillige Feuerwehr, Berufsfeuerwehr, der Jugend- und Altersabteilung sowie den Werk- und Betriebsfeuerwehren und fördernde Mitglieder.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.