Samstag, 06.06.2020 07:03 Uhr

Tagebuch und Gedichte von Stanislaus Majchrzak Teil 5

Verantwortlicher Autor: Filmteam goldecken.tv Reinhard Majchrzak Lünen-Brambauer, 04.05.2020, 16:56 Uhr
Fachartikel: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4493x gelesen
Tagebuch Gedichte u. Lieder von Stanislaus Majchrzak Teil 5
Tagebuch Gedichte u. Lieder von Stanislaus Majchrzak Teil 5  Bild: Reinhard Majchrzak

Lünen-Brambauer [ENA] Der Mai ist gekommen und Stanislaus Majchrzak erlebt den Wonnemonat Mai. Das schreckliche Ereignis mit der Jungfrau aus Hamburg sollte vergessen werden. Im Teil 5 beginnt der Liebe Anfang. Der Liebe Anfang Im wunderschönen Monat Mai, als alle Knospen sprangen, da ist in meinem Herzen,

die Liebe angefangen. Im schönen Monat Mai, als alle Vöglein sangen, da habe ich ihr gestanden, mein Sennen, mein Verlangen. Schau mich an in heißer Glut, und denke, denke dran, dass ich all mein irdisch Gut, nur für dich gewann. Du bist mein in Ewigkeit, oh küsse, küsse mich, trägt der Tanz sein schönes Kleid, schmückt er sich für dich. Du süße heißgeliebte (Last) Lust, die mein Arm umschlingt, innig habe ich dich umfasst, alles in mein…Weiß Du nun was du mein bist, o bitte, bitte sprich, so wie ich wohl inniglich, das schöne, ich liebe dich. Im Gartenraume traf er sie, da war’s ihm wunderbar, Ihm war er wusste selbst nicht wie, und sie nicht wie ihr war.

Wie schnell geschlossen ist ein Bund, in stiller Dämmerung. Wenn so ein roter Mund, nur ja zu sagen weiß. Um einen Kuss bat er sie schon, und … die Lippen noch, und fleht in so warmen Ton, da sprach sie leise ja. Er sprach so bist du ewig mein, und wieder sprach sie ja, willst du auch meine Gattin sein, und immer nichts als ja. Und als kurze Zeit vergangen war, da sprach sie wieder ja, es war ihr ja am Traualtar dort auch ich letztes ja.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.