Montag, 23.09.2019 05:19 Uhr

Rheingau Musik Festival: Staraufgebot für " Schöpfung"

Verantwortlicher Autor: Michael Scheuermann Wiesbaden, 20.06.2019, 23:30 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5622x gelesen

Wiesbaden [ENA] Das Rheingau Musik Festival setzt in diesem Jahr selbstbewusst auf die großen klassischen Komponisten, deren Hauptwerke nahezu allesamt am Hauptspielort, dem Kloster Eberbach, zur Aufführung gelangen – so auch die „Schöpfung“ von Joseph Haydn am 28.6. Freitag, um 20.00 Uhr. Die „Schöpfung“ zählt zu den vier Oratorien, die der Komponist der Wiener Klassik 1796 bis 1798 geschaffen hat.

Darin wird die Erschaffung der Welt thematisiert, wie sie im ersten Kapitel des Buches Genesis erzählt wird. Das Oratorium folgt den dort genannten Werken Gottes an den Tagen eins bis sechs, führt aber statt des siebten Tags eine Betrachtung der ersten Menschen im Paradies aus. Nach eigener Aussage erschloss sich der Komponist mit der Realisierung der Schöpfung eine stimulierende religiöse Erfahrung. „Ich war nie so fromm, als während der Zeit, da ich an der Schöpfung arbeitete; täglich fiel ich auf meine Knie nieder und bat Gott, daß er mir Kraft zur glücklichen Ausführung dieses Werkes verleihen möchte“ bemerkte er gegenüber seinem Biographen Georg August von Griesinger.

Dessen Hinweisen zufolge arbeitete der Komponist an dem Projekt bis zur Erschöpfung. Das Werk wurde in Wien noch während Haydns Lebzeiten häufig wiederaufgeführt. Nach einer Übersetzung des Textes ins Englische fand die Erstaufführung im Jahr 1800 im Londoner Covent Garden statt. Anschließend autorisierte Haydn noch weitere Übersetzungen, was zur Aufführung des Werkes überall in Europa führte. Für die Aufführung im Kloster Eberbach versprechen die Programmmacher des Musikfestivals eine „Traumbesetzung. Seit fast 35 Jahren zählen Il Giardino Armonico und sein künstlerischer Leiter Giovanni Antonini zu den unbestrittenen Kennern und Könnern auf dem Gebiet der lebendigen Musizierpraxis vor allem für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts.

Wenn sie in diesem Jahr unserer Einladung in den Rheingau folgen, lassen sie sich auf eines der bedeutendsten Oratorien der Musikgeschichte ein. …Dass dessen Aufführung in den ehrwürdigen Eberbacher Klostermauern von kongenialer Lebendigkeit sein wird, dafür steht nicht nur das herausragende Ensemble, auch Anna-Lucia Richter, Maximilian Schmitt und Florian Boesch sind die Garanten: allesamt Solisten, wie man sie Haydn nur wünschen kann.“ Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ kommt am Freitag, den 28. Juni um 20.00 Uhr in der Basilika des Klosters Eberbach zur Aufführung. Karten sind unter 0 67 23 / 60 21 70 zu bestellen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.