Samstag, 20.07.2019 06:25 Uhr

Siegerehrung der Spezial Tourenwagen Trophy

Verantwortlicher Autor: MaM Lüdenscheid, 02.01.2019, 15:56 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 3979x gelesen
STT Starterfeld Hockenheim
STT Starterfeld Hockenheim  Bild: Patrick Holzer

Lüdenscheid [ENA] Der Organisator der Spezial-Tourenwagen-Trophy Rolf Krepschik hat am 26.01.2019 zur Siegerehrung der Saison 2018 nach Lüdenscheid geladen. Die Spezial-Tourenwagen-Trophy hat Tradition und wurde schon im Jahr 1986 ins Leben gerufen. Eine gelungene Rennsaison feiert ihren Saisonabschluß.

Seit 1996 fungiert Rolf Krepschik als Organisator der Serie. In verschiedenen Hubraumklassen treten Tourenwagen und Gran Turismos gegeneinander an. Neben echten Amateuren starten auch ehemalige Profis, die den Zuschauern puren Rennsport bieten. Von den 50 Teilnehmern werden Fahrer bis zum 10. Gesamtrang geehrt. Die besten Teilnehmer der nationalen Wertung, der unterschiedlichen Fahrzeugklassen, alle Klassensieger, der beste Gentlemen Driver sowie der beste Rookie. Teilnehmer der Saison 2018, welche sich immer wieder in Szene setzen konnten waren unter anderem Klassensieger wie Jürgen Bender auf einer Corvette GT3, Jürgen Alzen auf einem Ford GT 40, Jorma Vanhanen auf einem Porsche 997 GT3.

Rookie Sieger wurde Wodan Erik Munding, der im Jahr 2018 direkt aus dem Kartsport in den Tourenwagensport wechselte und auf Anhieb den sechsten Gesamtrang in der STT belegen konnte. Nicht das erste Nachwuchstalent, das aus dieser Serie hervorgeht. Namen wie Kurt Thiim, Roland Asch, Harald Grohs oder Olaf Manthey waren und sind immer wieder am Start. Die wichtigste Änderung in der STT in der Rennsaison 2019 wird das Reglement betreffen. Die Klasseneinteilung erfolgt zukünftig nach dem Prinzip Leistungsgewicht. Nach den momentanen Erkenntnissen wird es dabei sieben Klassen geben. Bleibt für die Motorsport Fans zu hoffen, dass die drei Buchstaben STT weiterhin für attraktiven Motorsport stehen werden.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.