Sonntag, 13.06.2021 17:07 Uhr

PrüstelGP nimmt Abschied von Jason Dupasquier.

Verantwortlicher Autor: Frank Eisold Mugello / Italien, 01.06.2021, 10:28 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 2299x gelesen
Jason Dupasquier
Jason Dupasquier  Bild: PrüstelGP

Mugello / Italien [ENA] Ein schwarzes Wochenende liegt hinter dem Deutschen Team PrüstelGP, der Fahrer Jason Dupasquier verunglückte im Qualifying schwer und erlag am Sonntagmorgen seinen Verletzungen. Dieser Verlust trifft das kleine Privatteam sehr schwer. Florian Prüstel fand sehr emotionale Worte zum Abschied.

Gestern zeigte sich das brutalste Gesicht unseres geliebten Sports und es fällt uns schwer in Worte zu fassen, was wir gerade fühlen. Die Welt steht still, denn der unheimlich sympathische Schweizer und PrüstelGP-Pilot Jason Dupasquier konnte den letzten Kampf nach seinem tragischen Sturz im Qualifying des ItalianGP in Mugello (Italien) nicht gewinnen. Wir sind in tiefer Trauer und richten unser aufrichtiges Mitgefühl an die Familie und Freunde von Jason.

Er war stets ein außergewöhnlicher Sympathieträger und zugleich Vorbild vieler junger Talente und genau so wollen wir ihn in Erinnerung behalten. Ein fleißiger und respektvoller GP-Fahrer, der in der Liga der World Champions angekommen war. Wir können alle stolz sein auf das Vermächtnis, welches Jason trotz seines jungen Alters von nur 19 Jahren hinterlässt. Wir sind überwältigt von der großen Anteilnahme und müssen den Moment nun für uns verarbeiten, uns sammeln und uns so strukturieren, dass wir Jasons Mission weiterführen und ihm ein ehrendes Andenken schaffen können.

Wir wollen ein paar Worte über unsere Zeit mit Jason finden

Den ersten offiziellen Auftritt hatte Jason im Januar 2020 beim Hockey Open Air im Stadion von Dynamo Dresden, und das gleich vor einer Kulisse mit knapp 32.000 Zuschauern. Mit zwei genialen Showruns, initiiert vom ADAC Sachsen, brachte Jason Dupasquier mit seiner Moto3™-KTM bei Eiseskälte wahre, wärmende MotoGP™-Stimmung ins Stadion und machte damit gute Werbung für den Großen Preis von Deutschland, unserem Heim-GP am Sachsenring.

Im Februar folgte dann die offizielle Teampräsentation vor Sponsoren und zahlreichen Fans am Sachsenring. Der freundliche Schweizer mit seinem charmanten Akzent hatte eine Gabe, die Rennsportgemeinschaft mit seiner positiven Ausstrahlung zu begeistern. Er war schnell Publikumsliebling und für uns war es der Beginn einer außergewöhnlichen Partnerschaft. Als Sohn des erfolgreichen Ex-Motocross-Piloten Philippe Dupasquier wurde ihm die Leidenschaft für Benzin und Geschwindigkeit quasi in die Wiege gelegt. 2019 trat er noch im Red Bull MotoGP™ Rookies Cup an und sammelte zudem Erfahrungen in der CEV Moto3™ Juniorenweltmeisterschaft.

2020 sollte sportlich für das PrüstelGP-Team ein herausforderndes Jahr werden. Sein Moto3-Debüt gab Jason im März 2020 gleich unter erschwerten Corona-Bedingungen. Für Jason Dupasquier und seinen letztjährigen Fahrerkollegen, dem Belgier Barry Baltus, war es ein anstrengendes Rookiejahr zum Lernen und Aufschließen zu den besten Piloten ihrer Klasse. 2021 lief alles anders.

Das harte Training über die Wintermonate machte sich bezahlt und wir starteten sensationell in die Saison. In gut drei Wochen wollten wir voller Euphorie mit unseren beiden Fahrern Jason Dupasquier und dem Japaner Ryusei Yamanaka zurück in die Heimat reisen und unseren Sponsoren, Wegbegleitern und Fans eine einzigartige Show bereiten, auch wenn das größte Motorsport-Event wieder einmal ohne Zuschauer stattfinden muss.

Nun kehren wir ohne Jason Dupasquier zurück an den Sachsenring. Doch wir wollen Jason ehren und mit Stolz antreten. Stolz auf das, was Jason Dupasquier uns in seiner Zeit beim PrüstelGP-Team gegeben hat. Seine Entwicklung ging steil nach oben, er punktete in jedem Rennen dieser Saison und er stand kurz vor seinem ersten Podium in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Nun wollen wir diesen letzten Weg mit ihm gemeinsam gehen und den Fokus halten. Wir können euch heute noch nicht sagen, wie es weitergehen wird – doch eines steht fest, es wird weitergehen – schon allein für Jason! „Always in our hearts“ – wir sind eine Familie und Jason wird für immer in unseren Herzen bleiben. Lasst uns in dieser schweren Zeit zusammenhalten!

Wir danken Euch von ganzem Herzen für all euren Support und euer Mitgefühl. Florian Prüstel und Team

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.