Dienstag, 02.06.2020 16:49 Uhr

Classic Days Schloß Dyck: Klappe Classic Days die 15.

Verantwortlicher Autor: Markus Faber Jüchen (DEU), 01.05.2020, 12:35 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 6426x gelesen
Apfelwiese
Apfelwiese  Bild: Markus Faber

Jüchen (DEU) [ENA] Die Classic Days 2020 gehen in die heiße Phase der Vorbereitungen für das Festival vom 31. Juli bis 2. August. Die große automobile Gartenparty – die große Kulturgeschichte des Automobils und der Entwicklung der Mobilität lockt nach Schloss Dyck bei Jüchen.

Seit 15 Jahren stellt der ehrenamtliche Verein Classic Days e.V. mit nunmehr mehr als 100 Mitgliedern und fast 200 Freiwilligen und Helfern jährlich das Festival auf die Beine. In mehr als 12 Veranstaltungsbereichen locken Exponate, Geschichten, werden Führungen angeboten und durch Moderatoren Fahrzeuge vor dem Publikum vorgestellt und erklärt. Die längst vergessenen Namen großer Marken wie Talbot, Voisin, Delahaye, Facel Vega, Delage werden durch zahlreiche Exponate und Fahrzeuge aus Sammlungen wiederbelebt. Mit einer großen Anzahl Film- und Moviecars werden die 15. Classic Days zum Insta-Point, zum Little Hollywood und zu den Universal Studios.

15 Filmcars kommen zu den Classic Days. Viele bekannte Highlights und Motive für Groß und Klein warten auf Fans und Kenner. Ein spezielles Areal wird dafür als Ausstellungsbereich von den ehrenamtlichen Mitgliedern des Classic Days e.V. vorbereitet und – wie immer – liebe voll dekoriert. Wir zählen auf: DeLorean „Back to the Future“, Manta „Manta Manta“, Bluesmobil „Blues Brothers“, GMC Sierra Classic „Ein Cold für alle Fälle“, Batmobil „Batman“, Lotus Esprit „James Bond –In tödlicher Mission“, Herbie „Ein toller Käfer“, Dodge Charger „Bullit“, Ford Mustang „Eleanor – Gone in 60seconds“, verschiedene Fast & Furious Cars.

Die Gründer und Betreiber von ChromeCars sind wirklich ganz überzeugte „Automotive Archeologists“ und seit vielen Jahren Fans der Classic Days. Wir freuen uns sehr, daß das Team aus Jena die Classic Days mit jeder Menge „Spirit“ und verrückten automobilen Geschichten immer wieder unterstützt. Unsere Inhalte in den verschiedenen Bereichen der Classic Days sind viel bunter und hochkarätiger geworden seit ChromeCars auch in Schloss Dyck dabei ist.

Sei es der sagenumwobene GM Futureliner, der Dodge Charger aus Bullit oder das Jolly Fiat Beachcar für die gemeinsame Spendenaktion von ChromeCars, Classic Days und Carglass zugunsten der Stiftung „Giving Back“.Auf ChromeCars ist Verlass. Wir sind sehr stolz und glücklich solche authentischen Enthusiasten an unserer Seite zu wissen. Wir genießen den Austausch mit diesen ausgewiesenen Fachleuten und immer wieder ungewöhnliche und verrückte Inspirationen.

Stargast Derek Bell

Zum 15. Jubiläum freuen wir uns riesig auf den internationalen Stargast Derek Bell in den Classic Days 2020 vom 31. Juli bis 2 August! Der Brite Derek Bell durchlebte Ende der 60er Jahre einem eher durchwachsenen Karriere-Start in Formel 3, Formel 2 und Formel 1. So verlagerte sich sein Hauptbetätigungsfeld bald auf Sport- und Tourenwagen. Mit deutlich größerem Erfolg. 1970 gab er auf einem Ferrari 512S sein Debüt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Nur der erste von sagenhaften 26 Starts bei dem Langstrecken-Spektakel. 1975 konnte er dort auf einem Gulf GR8 gemeinsam mit Jacky Ickx seinen ersten Gesamtsieg einfahren. Die Hochzeit als Rennfahrer erlebte Derek Bell als Werksfahrer von Porsche.

Im legendären Rothmans Porsche führ er vier Siege in Le Mans ein. 1985 und 1986, gewann er den Fahrertitel der Sportwagenweltmeisterschaft. Als besonders familienfreundlich gelten die Classic Days bieten darüber hinaus ein altes Holz-Puppentheater mit Vorführungen der Puppenspieler-Familie Maatz (in 4. Generation) in der Kulisse eines alten italienischen Opernhauses wunderbar geschnitzt. Historische Sportarten wie Cricket, Badminton, Crocket werden von Studenten auf einer der Parkwiesen im neuen Bereich „Grand Prix du Siecle“ vorgeführt. Lassen Sie sich auf eine spannende kulturelle Zeitreise mit einer Prise Oktan einladen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.