Donnerstag, 30.03.2017 12:51 Uhr

Wichtiger Dreier beim Heimspieldebüt von Andries Jonker

Verantwortlicher Autor: Prof.h.c. Winfried Laube Wolfsburg, 18.03.2017, 19:45 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 3343x gelesen

Wolfsburg [ENA] Nach dem verdienten Auswärtssieg beim Tabellenzweiten RB Leipzig am letzten Samstag empfing der VfL Wolfsburg am 25.Spieltag in der heimischen Volkswagen Arena im Abstiegskampf als Tabellenvierzehnter den Tabellenletzten SV Darmstadt 98, der bisher alle seiner elf ausgetragenen Auswärtsspiele verlor. Vor über 28.000 Zuschauern in der nicht ganz ausverkauften Volkswagen Arena gewann der VfL im anlässlich für das

20-jährige Bundesliga-Jubiläum produzierten Jerseys das erste Heimspiel unter der Leitung des neuen VfL-Cheftrainers Andries Jonker mit 1:0 (1:0) und verschafft sich dadurch etwas Luft vor der entscheidenden Phase im Abstiegskampf. Vorbericht: Der neue Cheftrainer der Wölfe Jonker warnte vor der Partie: „Es wird keine einfache Aufgabe.“ Wichtig sei es deshalb vor allem, erneut die geschlossene Mannschafsleistung der Vorwoche abzurufen und „unglaublich hart zu arbeiten“. Doch das alleine reicht nicht. Der Cheftrainer forderte gegen den SVD von seinen Spielern, optimale Lösungen zu finden, wenn sie im Ballbesitz sind: „Wir müssen fußballerisch zulegen und uns verbessern.“

Augenzwinkernd merkte Jonker an: „Wir müssen den Ball so lange von Hellgrün zu Hellgrün spielen, bis er im Tor des Gegners ist. Das ist eigentlich ganz einfach.“ Spielbericht: Die durch die verletzungsbedingten Ausfälle von Bruma und Rodriguez von Abwehrsorgen geplagten Wolfsburger begannen unter der Leitung von Dr. Felix Brych gegen die von Thorsten Frings eher defensiv eingestellten und auf Konter ausgelegten Gäste vorsichtig und verhalten. Sie waren in erster Linie darauf bedacht keinen Gegentreffer zu kassieren. Als sich die Zuschauer schon auf eine torlose erste Halbzeit einstellten erzielte Gomez auf Flanke von Horn mit dem Pausenpfiff durch seinen neunten Treffer für die Wölfe das erlösende 1:0.

Die klarste Chance in der zweiten Halbzeit vergab Gomez in der 54. Spielminute als er völlig freistehend aus kürzester Entfernung über das Tor schoss. In der Schlussphase konnten die Niedersachsen froh sein nicht noch den Ausgleich kassiert zu haben, denn die Gäste erspielten sich mehrere gute Torchancen. Fazit: Ein glücklicher Arbeitssieg für die Wölfe in einer eher schlechten Bundesligaparte. Seit dem Amtsantritt von Cheftrainer Andries Jonker zeigt die Formkurve nach oben. Im dritten Spiel holten die Wölfe seitdem schon 7 Punkte.

Da auch die Mitkonkurrenten Bremen und Augsburg im Kampf um den Abstieg punkten konnten bleibt das Rennen um den Klassenerhalt weiter spannend und wird höchstwahrscheinlich erst am letzten Spieltag entschieden. Da könnte es zum Showdown der Wolfsburger beim Gastspiel in Hamburg kommen. Das will das Team von Andries Jonker aber unbedingt verhindern. Stimmen nach dem Spiel bei der Pressekonferenz: Thorsten Frings:"Wir sind enttäuscht- wir hatten uns viel vorgenommen und waren nach vorne nicht mutig genug. Ich glaube das 1:1 lag in der luft- wir machen aus guten Chancen aber keine Tore".

Andries Jonker:" Die erste Halbzeit ging- das war in Ordnung. In der Zweiten haben wir gut angefangen- hatten aber zu schnelle Ballverluste. Wir hatten zum Schluss noch Glück- wir wollten gewinnen und haben gewonnen". Statistik: VfL Wolfsburg: Trainer: Andries Jonker Startaufstellung: Casteels - Blaszczykowski, Knoche, Luiz Gustavo, Horn - Bazoer (80. Träsch), Guilavogui - Vieirinha, Arnold (45. Paul-Georges Ntep), Malli - Gomez Reservebank: Grün, Itter, Träsch, Wollscheid, Borja Mayoral, Paul-Georges Ntep, Seguin SV Darmstadt 98

Trainer: Torsten Frings Startaufstellung: Heuer Fernandes - Sirigu (57. Platte), Banggaard, Sulu, Holland - Altintop, Gondorf - Steinhöfer, Sam, Heller (85. Kamavuaka) - Schipplock (69. Colak) Reservebank: Berezovskyi, Guwara, Fedetskyy, Milosevic, Colak, Platte, Kamavuaka Tore: 1:0 Gomez (46.) Gelbe Karten: Gondorf (58.), Gomez (62.), Knoche (62.), Sulu (68.), Banggaard (74.) Gelb/Rote Karten: - Rote Karten: - Zuschauer: 28104

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.