Freitag, 14.08.2020 07:24 Uhr

Viel Glück sicherte Magdeburg gegen Unterhaching ein 0:0

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Unterhaching, 25.06.2020, 18:18 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 7004x gelesen
SpVgg Unterhaching in Rot
SpVgg Unterhaching in Rot  Bild: Sportfoto SpVgg Unterhaching

Unterhaching [ENA] Der glänzend aufgelegte Keeper Morten Behrens sicherte seinem Klub Magdeburg gegen SpVgg Unterhaching ein 0:0-Unentschieden. Darüber zeigte sich der Trainer des 1. FC Magdeburg, Thomas Hoßmang, sehr zufrieden. "Denn es war ein wichtiger Punkt immerhin in Unterzahl im Abstiegskampf."

Der überragende Spieler bei den Blau-Weißen war der Keeper Morten Behrens. Er entschärfte teilweise totsichere Chancen der Unterhachinger. Trotzdem zeigten sich die Gastgeber in der Chancenverwertung sehr unsicher und fahrlässig. Zum Beginn des Spiels traten die Magdeburger sehr unsicher auf und entschärften einen Ball auch einmal nicht regelkonform. So erhielt Charles-Elie Laprevotte für sein hartes Tackling gegen den Unterhachinger Alexander Fuchs die Rote Karte, und ab diesem Zeitpunkt spielten die Elbestädter in Unterzahl.

Die Magdeburger zeigten sich geschockt

Die Magdeburger traten sehr geschockt auf. Sie waren meistens mit Verteidigungsaktionen beschäftigt. Dadurch konnten sich die Unterhachinger sehr viele Torchancen herausspielen. Doch sie scheiterten meistens an ihrem Abschlussvermögen bzw. an dem FCM-Keeper Morten Behrens. Unter den vielen Chancen in der 1. Halbzeit war die von Hachings Florian Dietz bedeutsam, der aus günstiger Situation am gegnerischen Pfosten vorbeischoss.

Die Magdeburger traten sehr geschockt auf. Sie waren meistens mit Verteidigungsaktionen beschäftigt. Dadurch konnten sich die Unterhachinger sehr viele Torchancen herausspielen. Doch sie scheiterten meistens an ihrem Abschlussvermögen bzw. an dem FCM-Keeper Morten Behrens. Unter den vielen Chancen in der 1. Halbzeit war die von Hachings Florian Dietz bedeutsam, der aus günstiger Situation am gegnerischen Pfosten vorbeischoss. Nach dem Halbzeitpfiff wechselte Magdeburgs Trainer Hoßmang Daniel Steininger und Tobias Müller gegen Christian Beck und Brian Koglin aus. Die Magdeburger versuchten jetzt durch lange Bälle auf Christian Beck besser ins Spiel zu kommen. Doch es entstanden keine gefährlichen Situationen für die Unterhachinger.

Den Gästen schwanden die Kräfte

Doch allmählich zeigten sich auch bei den Gastgebern Verschleisserscheinungen. Sie überbrückten nicht mehr so gefährlich und mit Vehemenz das Mittelfeld. Trotzdem hatten sie noch einige Chancen. Aber zumeist scheiterten sie an dem FCM-Keeper Behrens. So parierte er in der 83. Minute einen gefährlichen Ball vom gegnerischen Angreifer Dominik Bacher und gleich danach machte er einen sehr gezielten Schuss von Florian Dietz zunichte. Weiterhin musste Behrens eine “scharfe Granate” von Markus Schwabel entschärfen. Doch bis zum Schluss konnten die Magdeburger das 0:0 halten.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.