Sonntag, 23.07.2017 18:39 Uhr

Fink und seine Violetten wollen Europacupticket lösen

Verantwortlicher Autor: Stefan Öllerer Wien, Mediencenter des Happestadions, 19.05.2017, 18:42 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 4581x gelesen
Thorsten Fink rechnet morgen mit drei Punkte.
Thorsten Fink rechnet morgen mit drei Punkte.  Bild: Stefan Öllerer

Wien, Mediencenter des Happestadions [ENA] Für das morgige Spiel in Kärnten gegen den Wolfsberger AC ist Austria Wien Trainer Thorsten Fink optimistisch. Wir wollen morgen drei Punkte in Kärnten mitnehmen, so der Deutsche. Wir sind gut drauf. Wir haben vier Siege in den letzten fünf Spielen und ein Unentschieden errungen.

Noch drei Runden in der österreichischen Bundesliga. Für Platz drei (Euroleague Startplatz) schaut es für die Wiener Austria sehr gut aus. Die Veilchen wollen aber den zweiten Platz weiterhin verteidigen. Nach der Systemumstellung haben wir neue Reize gesetzt. Stürmer Larry Kayode kommt jetzt viel besser zur Geltung. Auch Spielmacher Raphael Holzhauer ist viel besser, wenn er weiter vorne agieren kann.

„In Blickrichtung Rang drei sieht es schon sehr gut aus. Wir wollen jetzt gegen den WAC nachlegen und bis zum Schluss auch Platz zwei verteidigen“, sagte Cheftrainer Thorsten Fink im Gespräch abschließend. Noch einige Personalien, Außenverteidiger Thomas Salamon erhält einen neuen, zwei Jahre dauernden Vertrag. Ob Larry Kayode bei den Veilchen bleibt, er hat ja noch einen Vertrag bis 2018, ist ungewiss. Sportdirektor Franz Wohlfahrt sagt wenn wir Kayode verkaufen können, werden wir rechtzeitig einen passenden Ersatz finden.

Larry Kayode ist überall ein gefragter Mann.
Thomas Salamon ist weitere zwei Jahe ein Violetter.
Raphael Holzhauser ist das Hirn der Wiener Austria im Aufbauspiel.
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.