Samstag, 20.01.2018 10:19 Uhr

Weihnachtsgeschenke aus dem Strafvollzug

Verantwortlicher Autor: Öff. i. B. S. - Sebastian Gerber Dresden, 09.12.2017, 18:05 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 5550x gelesen

Dresden [ENA] Justizminister Sebastian Gemkow hat am Donnerstag den Weihnachtsbasar der Justizvollzugsanstalten im sächsischen Staatsministerium der Justiz eröffnet. Schon seit dem Jahr 2006 präsentieren die sächsischen Justizvollzugsanstalten jährlich eine Auswahl ihrer Produkte im Rahmen von Weihnachtsbasaren sowohl im sächsischen Justizministerium als auch im sächsischen Finanzministerium.

Sebastian Gemkow in einer Mitteilung des sächsischen Justizministeriums zu diesem Anlass: "Ich freue mich sehr darüber, dass auch in diesem Jahr die Weihnachtsbasare der Justizvollzugsanstalten ihre Tore öffnen. Die Basare erfreuen sich inzwischen großer Beliebtheit bei Besuchern. Die Beschäftigung von Gefangenen ist mir wichtig. Sinnvolle Arbeit von Gefangenen senkt nämlich nicht nur die Kosten des Justizvollzugs, sie ist auch ein wichtiger Beitrag zu einer erfolgreichen Wiedereingliederung der Gefangenen in die Gesellschaft."

Die verschiedenen Arbeitsbetriebe der Justizvollzugsanstalten stellen eine breite Palette an Produkten her. So werden auf den Weihnachtsbasaren Erzeugnisse der Bäckerei, Fleischerei, Näherei, Tischlerei, Schlosserei, des Kunstarbeitsbetriebes sowie aus den Arbeitstherapien verkauft. Darunter sind Holzspielzeuge, bestickte Handtücher, Stollenbretter, Nistkästen und Vogelhäuschen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.