Montag, 28.11.2022 16:35 Uhr

NFL - Training der Bucs

Verantwortlicher Autor: Teddy Meyers Freimann, 11.11.2022, 20:57 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 1564x gelesen
FC Bayern Campus
FC Bayern Campus  Bild: Meyers

Freimann [ENA] Nach dem gestrigen Training der Seattle Seahawks, nun heute Nachmittag auch das erste Training der Tampa Bay Buccaneers, im FC Bayern Campus in Freimann. Es fand hier unter Ausschluß der Öffentlichkeit und mit nur einigen ausgewählten Medienvertretern mit einer anschließenden Pressekonferenz statt.

Es fanden sich bereits am Nachmittag einige Fans vor dem FC Bayern Campus in Freimann ein, in der Hoffnung einen Blick auf den ein oder anderen Spieler zu erhaschen und vielleicht sogar ein Autogramm von seinem Lieblingsspieler zu ergattern. Leider vergebens, denn das Gelände war bereits ab der Zufahrt zum Parkplatz komplett von der Sicherheit abgeriegelt worden und das Tor wurde unmittelbar nach jeder Zufahrt wieder verschlossen.

Um 15:25 Uhr sollte das Training starten und Pressevertreter aus aller Welt standen mit Fotoapparaten und Filmkameras bereit für das Eintreffen der Bucs. Mit knapp 20 Minuten Verspätung traf der Tross aus 6 Reisebussen dann unter polizeilichem Geleitschutz endlich auf dem Campus in Freimann ein. Leider wurden die Pressevertreter hier so unglücklich platziert, dass man außer der Anfahrt und den danach eng hintereinander aufgereihten Bussen von der Ankunft nichts mitbekommen hatte. Die Begrüßung übernahmen zwei Bayern Bären Maskottchen und an der Eingangstür ein weiterer überdimensionaler Helm, wie diese bereits am Odeonsplatz zu finden waren, in Rot mit dem FC Bayern Logo.

Anfahrt mit Polizeigeleit
Teambusse bei der Anfahrt zum Campus
Begrüßung vor dem Eingang

Nachdem alle Busse entladen waren, wurden die Pressevertreter ins Stadion des Campus gebeten, um hier das Training live mit zu verfolgen. Zuerst schien das Ganze nach einem wilden Durcheinander, jedoch formierte es sich nach einer kurzen Aufwärmphase doch noch und man konnte Züge eines Footballspiels erahnen. Außer ein bisschen Lauftraining, Kicks und Wurfübungen wurde jedoch in diesen 20 Minuten, in denen die Presse anwesend war, nichts vollzogen und das weitere Training erfolgte dann im privaten Rahmen. Verständlich, da man ja dem Gegner seine Spielstrategie nicht in den abendlichen Sportnews präsentieren möchte.

Training im Stadion des Campus
Die Abwehr in Beobachtung
Laufspielübungen
Brady beim Aufwärmen
Brady in Action
The GOAT wie man Ihn kennt

Nach dem Training dann eine kurze Pressekonferenz bei der Trainer Todd Bowles und natürlich Tom Brady selbst sich kurz zu Frage und Antwort stellten. Brady trat hier wie immer ganz selbstsicher auf und überspielte die Frage "Wie fühlt man sich denn mit 45 Jahren nach so einem langen Flug?" gelassen mit einem flapsigen Kommentar. Zu der Frage, was er sich von dem Spiel am Sonntag erwartet, meinte er "Die Deutschen Fans sind ja bekannt für den Enthusiasmus und ich hoffe auf eine lautstarke und begeisternde Teilnahme".

Trainer Todd Bowles
Tom Brady, gelassen bei der Pressekonferenz
Tom Brady
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.