Dienstag, 26.09.2017 09:33 Uhr

Solingen: Die "grüne Lunge" mitten in der Stadt

Verantwortlicher Autor: Horst Nauen Solingen-Gräfrath, 25.06.2017, 13:25 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 7597x gelesen
Solingens
Solingens   Bild: Horst Nauen

Solingen-Gräfrath [ENA] Der vor über 50 Jahren eingeweihte Botanische Garten in Solingen-Gräfrath gilt als "grüne Lunge", er liegt mitten in der Klingenstadt und ist ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit. Walter Scheel, Bundespräsident a.D. liebte diesen Ort und war bis zu seinem Tod 2016 Unterstützer dieser Anlage.

Seit seiner Eröffnung, am 7. September 1963, hat sich der Botanische Garten der Stadt Solingen stets vergrößert und beherbergt heute auf einer Fläche von über 61.500 Quadratmetern eine große Anzahl verschiedener Pflanzenarten unterschiedlicher Herkunft. Die Stadt Solingen als eigentlicher Träger des Botanischen Gartens musste wegen schlechter Haushaltslage Einsparungen vornehmen und sogar eine Schließung war im Gespräch. Aus diesem Grund wurde im Oktober 1998, die "Stiftung Botanischer Garten Solingen e.V." als Förderverein für den Erhalt des Gartens gegründet.

Heute zeigt sich die Garten- und Parkanlage von ihrer schönsten Seite und genießt bei den Bürgerinnen und Bürgern der Klingenstadt sowie auch den Besuchern aus Nachbargemeinden ein hohes Ansehen. Nicht zuletzt auch wegen der vielen Veranstaltungen wie: Sommerkonzerte, Tanztees, Ananasfest, Malkurse zwischen Beet und Baum oder die Imkertage - um hier nur einige zu erwähnen.

Trauen im Tropenhaus

Zu den Schauhäusern zählt das acht Meter hohe Tropenhaus mit Palmen, Zuckerrohr, Zimtbäumen, Elefantenfuß und sonstigen tropischen Gewächsen bestückt. Seit einigen Jahren besteht die Möglichkeit, sich in dem Denkmalgeschützten Tropenhaus standesamtlich Trauen zu lassen - dabei wandelt das Brautpaar auf einem roten Teppich zwischen tropischen Pflanzen zum festlich geschmückten Traualtar. In den anderen Schauhäusern, wie das Sukkulentenhaus (Kakteenhaus) sind 250 Pflanzen und im Bromelienhaus sind 250 Arten sogenannter Ananasgewächse, aber auch Bananenstauden, Vanille und fleischfressende Pflanzen zu besichtigen.

Im Botanischen Garten in Solingen zu promenieren heißt, zwischen mehr als 50 verschiedenen Laubbaumarten aus aller Welt, stark duftende Rosengärten und Schaubeeten die im Sommer mit 1.000 Dahlien, im Frühjahr mit 13.000 Tulpen, Hyazinthen und Narzissen bepflanzt sind, abzuschalten, die Seele baumeln zu lassen und die Natur zu genießen. Das Alpinum mit typischen Pflanzen aus dem Alpenraum bildet den höchsten Punkt des Gartens. Der dort entspringende Bach schlängelt sich durch die Anlage mit einigen Wasserfällen, um 40 Meter tiefer in einen Teich zu münden.

Auf der großen Sponsorentafel am oberen Eingangsbereich befinden sich die Namen zahlreicher Spender und Unterstützer aus der Bürgerschaft und lokalen Unternehmen. Aber auch Prominente wie: Walter Scheel, Bundespräsident a.D., der als Schirmherr der Stiftung den Förderverein bis zu seinem Tod 2016 unterstützte, Schauspielerin Veronica Ferres, Richard David Precht, Michael Lesch sowie "Mister Germany 2016" Florian Molzahn - der Pate des Botanischen Gartens ist und Spenden sammelt für notwendige Sanierungsarbeiten. Video über die Parkanlage unter: https://youtu.be/NjdqQIFPMCg

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.