Dienstag, 24.11.2020 04:20 Uhr

Ganz oben in der Steiermark: Am Dachsteingletscher.

Verantwortlicher Autor: Christian Flühr Ramsau, 21.11.2020, 12:49 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 740x gelesen
Am Dachsteingletscher.
Am Dachsteingletscher.  Bild: Christian Flühr

Ramsau [ENA] Der Dachsteingletscher ist der einzige erschlossene Gletscher in der Steiermark. Der Dachstein oberhalb von Ramsau ist von Anfang Oktober bis in den Juni hinein für Skifahrer geöffnet Bei wahrlichen Traumbedingungen startete das einzige Gletscherskigebiet der Steiermark in die Saison 2020/21.

Bis zu 3000 m reichen die verschneiten Gipfel der Dachsteinsüdwand in den Himmel und verbergen nahezu gänzlich die rund 760 Fußballfelder große vergletscherte Hochfläche hinter der Südwand. Nur ein kleiner Teil des aus 8 verschiedenen Gletschern bestehenden Plateaus ist als Skigebiet erschlossen. Am Schladminger Gletscher surren 3 Schlepplifte und eine Sesselbahn in einer Höhenlage von 2265-2700 m. Die Zubringerbahn ist eine technische Meisterleistung, denn auf rund 2 Kilometern Fahrstrecke überwindet die Großkabinenbahn keine einzige Liftstütze und befördert die Skifahrer innerhalb von rund 10 Minuten an den Gletscher.

10 km Gletscherpisten.

Mit insgesamt 10 km Pisten (und ca. 15 km Loipen für Langläufer) gehört der Dachsteingletscher zu den kleineren Gletscherskigebieten, eröffnet aber bis weit in den Frühsommer hinein eine Fülle von Varianten im Pulverschnee abseits der Pisten. „Sicherlich ist das Angebot am Dachsteingletscher skifahrerisch nicht unbedingt das größte, aber an eine Gletscher sollte man nicht die gleichen Anforderungen wie an ein ausgewachsenes Winterskigebiet stellen. Dafür giobt es meisten mehr als genug Platz auf den Pisten.“ erklärt Christian Flühgr von IchWillSchnee-TV über den Gletscher.

In den letzten Jahren, seit Übernahme des Skigebietes durch die Planai, hat sich am Dachstein viel getan. Sämtliche Liftanlagen sind erneuert worden und das Angebot neben dem Skifahren ist vielfältiger als in anderen Sommerskigebieten. Mit dem Skywalk, der den Gästen am Hunerkogel einen Blick in die 1000 m tief abfallenden Südwände erschließt hat der Dachstein ein wirklich absolutes Highlight. „Durch die Glasplatte im Boden ist der Blick in die Tiefe möglich. Das ist wirklich einzigartig und dazu das grenzenlose Panorama nach Süden und Norden von der Bergstation, besser geht es kaum!“ findet die IchWillMehr-Redaktion.

6 m im Eis.

Neben den perfekten Verhältnissen auf den Gletscherpisten gefällt den Gästen ganz besonders der Eispalast mit Hängebrücke und Treppe ins Nichts. Durch ein rund 250 m langes Tunnelsystem ist der Weg in den bis zu 130 m dicken Gletscher für jedermann möglich. „Das ist schon der Hammer 6 m unter dem Eis eine ganz andere Welt zu entdecken. Gletscherspalten, den großen Thronsaal aus tausend Jahre altem Eis sind schwer in Worte zu fassen. Das muss man einfach gesehen haben.“ ist für die Macher von IchWillMehr-TV klar.

Die Dachstein-Südwandbahn.
Pulverschneeträume im Herbst.
Die Hängebrücke.
Treppe ins Nichts.

Der Weg nachmittags vom Gletscher ins Tal ist zu den Randzeiten des Skibetriebes unter Umständen eine Reise im Eiltempo durch die Klimazonen, denn wo es oben im ewigen Eis eigentlich immer knackig kalt ist, erreicht die Quecksilbersäule im Tal im goldenen Herbsttagen immer noch über 20°C . Aber wieso nicht nach dem Skifahren noch einmal eine Runde zum Mountainbiken oder zum Mountaincart-Fahren auf dei Planai???

Auf dem Weg zum Dachstein.
Grnzenloses Panorama.
Im Eispalast.
Auf dem Weg nach oben.

Was nicht ganz unswichtig ist: Von München sind es nur rund 240 km bis zum Dachstein. Aktuell macht der Dachstein bis Weihnachten eine kleine Pause und ist dann durchgehend bis zum 2. Mai 2021 in Betrieb. Die Panoramawebcam, alle Inffos und Wissenswerte über das einzige Gletscherskigebiet der Steiermark gibt es unter DerDachstein.at und hier gibt es die Reportage vom Dachstein: https://youtu.be/bq0MpCfsTyo

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.