Mittwoch, 18.07.2018 16:30 Uhr

Jubiläum: 125 Jahre Grafschafter Krautfabrik

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Meckenheim, 09.07.2018, 18:33 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 2888x gelesen
Jubiläumsfeier - 125 Jahre Grafschafter Krautfabrik in Meckenheim
Jubiläumsfeier - 125 Jahre Grafschafter Krautfabrik in Meckenheim  Bild: privat/grafschafterkrautfabrik

Meckenheim [ENA] NRW-Ministerin Ursula Heinen-Esser besuchte am 6. Juli das Traditionsunternehmen "Grafschafter Krautfabrik" in Meckenheim und gratulierte zum 125-jährigen Jubiläum. Der Rheinische Zuckerrübensirup und das Rheinische Apfelkraut werden hier hergestellt und gelten als regionale Spezialität.

,,Die Grafschafter Krautfabrik gehört zur stark aufgestellten Land- und Ernährungswirtschaft in Nordrhein-Westfalen", so Landwirtschaftsministerin Heinen-Esser. ,,Das Unternehmen ist seit mehr als einem Jahrhundert ein wichtiger Abnehmer von Obst und Zuckerrüben der Landwirtinnen und Landwirte aus der Region. Vor allem Familienbetriebe wie Grafschafter sind das Rückrat unserer Agrar- und Lebensmittelwirtschaft - sie übernehmen Verantwortung und schaffen Arbeitsplätze vor Ort. Durch ihr Engagement tragen sie außerdem zur ökonomischen Stabilität unseres Landes bei."

Das Unternehmen blickt auf langjährige Tradition in der Herstellung der regionalen Spezialitäten Rheinischer Zuckerrübensirup und Rheinisches Apfelkraut zurück und ist zusammen mit zwei weiteren Unternehmen Mitglied in der Schutzgemeinschaft Rheinischer Zuckerrübensirup- und Apfelkraut. Sie alle stellen seit Generationen Sirup aus Zuckerrüben und Äpfeln aus dem Gebiet der Voreifel sowie der Region Meckenheim und dem Niederrhein her. Die beiden Lebensmittel sind seit 2012 im EU-Register für regionale Spezialitäten aufgenommen.

"Die Vielfalt unserer Spezialitäten zeigt, Nordrhein-Westfalen ist ein Land der kulinarischen Vielfalt. Viele unserer Lebensmittel sind entstanden aus alten Traditionen, mit denen sich die Menschen vor Ort identifizieren können und die für einen besonderen Genuss stehen. Das EU-Siegel für regionale Spezialitäten gibt den Verbrauchern Orientierung was sie kaufen und woher die Erzeugnisse kommen", sagte Heinen-Esser. Titelfoto v.l.: Stefan Hagen, Präsident der IHK Bonn/Rhein-Sieg; Stefan Raetz, Bürgermeister der Stadt Rheinbach; Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Landwirtschaft; Stefan Franceschini, Geschäftsführer der Grafschafter Krautfabrik; Bert Spilles, Bürgermeister der Stadt Meckenheim; Oliver Kraus, Mitglied des Landtages NRW.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.