Montag, 03.08.2020 16:25 Uhr

Demo für eine bessere Bildungspolitik

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 05.07.2020, 00:23 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 8961x gelesen
für eine bessere Bildungspolitik
für eine bessere Bildungspolitik  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Mehrere hundert Teilnehmer sind heute (04.07.2020) in Stuttgart auf die Straße gegangen um für eine bessere Bildungspolitik in Baden-Württemberg zu demonstrieren. Viel Kritik wird an der Arbeit der baden-württembergischen Bildungsministerin Eisenmann geübt.

Um 13:00 Uhr traf man sich in der Lautenschlagerstraße zur Auftaktkundgebung. Danach zogen die Teilnehmer durch die Stuttgarter Innenstadt zum Marktplatz, wo dann die Abschlusskundgebung stattfand. Die Hauptforderungen sind: Chancengleichheit für alle Kinder. Mitsprache und klare Kommunikation . Transparenz und Perspektiven. Veranstalter der Demo waren die Gesamtelternbeiräte aus Kita und Schulen aus ganz Baden-Württemberg.

Bei der Demonstration wurden die beiden OB-Kandidaten (Miriam Schreier [SPD) und Martin Körner [SPD] als Teilnehmer begrüßt. Einen Redebeitrag haben aber beide nicht gemacht. Von den anderen OB-Kandidaten war sonst niemand bei der Demonstration anwesend. Auch der Demonstrationszug durch die Stuttgarter Innenstadt fand wenig Gehör, da man sich dazu entschlossen hat, weder Musik zu spielen, noch während dem Demonstrationszug Redebeiträge zu verlesen oder zu machen. Viele Zuschauer fragten sich, wofür demonstriert wird. Leider wurde die Botschaft nicht so richtig in die Stadt transportiert.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.