Samstag, 24.06.2017 14:04 Uhr

EXPO REAL 2017: Ein neues Forum für Innovation

Verantwortlicher Autor: Messe München / Michael Settele München, 13.06.2017, 23:35 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 2383x gelesen
ExpoReal wird digital
ExpoReal wird digital  Bild: © Messe München GmbH

München [ENA] ExpoReal 2017: Startups und Technologie-Unternehmen an Bord - Technische Innovation und Digitalisierung erhalten eine eigene Plattform - Kernstück ist das Real Estate Innovation Network (REIN) - Starkes Ausstellerinteresse, EXPO REAL nahezu ausgebucht.

Die Immobilienwirtschaft boomt 2017 weiter und das Interesse an der EXPO REAL ist hoch – ideale Bedingungen für erfolgreiches Netzwerken und konkrete Geschäftsabschlüsse. Die Messe rückt dabei technologische Innovation und Digitalisierung stärker in den Fokus. Im Zentrum steht das Real Estate Innovation Network (REIN), das internationale Start ups, Technologie-Unternehmen und Immobilienwirtschaft zusammenbringen will.

„Wir freuen uns, mit dem Real Estate Innovation Network einen Partner an Bord zu haben, der sich zum Ziel gesetzt hat, Startups und Technologie-Unternehmen mit der Immobilienwirtschaft zusammen zubringen“, erklärt Claudia Boymanns, Projektleiterin der EXPO REAL. „Ein hochwertig gestaltetes Forum auf 400 Quadratmetern holt das Thema mitten ins Messegeschehen, vernetzt potenzielle Partner und schafft den angemessenen Raum für einen wichtigen Wachstums- markt.“

Das Real Estate Innovation Network ist eine neue Plattform , getragen von einem unabhängigen Beirat aus Industrie und Wissenschaft. Initiator ist Wolfgang Moderegger, Gründer und Vorstand des Real Estate Innovation Network: „Die EXPO REAL als Europas größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen bietet das optimale Umfeld, um technologische Innovation und Digitalisierung voranzutreiben. Startups können sich bei uns bewerben, um auf der Messe ihre Innovationen, Produkte und neuartigen Geschäftsideen zu präsentieren und so Kontakte zu potenziellen Kunden, Partnern und Investoren herstellen. “Das Forum bietet neben der Ausstellung ein Konferenzprogramm sowie einen Ideen-Pitch von ausgewählten Unternehmen."

Wertvolle Impulse für die Immobilienwirtschaft

Technologische Innovation und Digitalisierung waren in den vergangenen Jahren bereits Bestandteil der EXPO REAL, sowohl bei den Ausstellern als auch im Konferenzprogramm. „Mit dem Real Estate Innovation Network heben wir das Thema auf eine neue Ebene“, so Claudia Boymanns. „Wir kommen hier dem Bedarf unserer Kunden nach, ähnlich wie 2016 mit der erfolgreichen Premiere der Marktplatz für den Handel, der Grand Plaza. Wir versprechen uns wertvolle Impulse für die Immobilienwirtschaft.“

Schwungvoller Start – EXPO REAL nahezu ausgebucht

Nachdem schon 2016 ein Jahr der Rekorde im Bereich der Immobilieninvestments war, ist auch das neue Jahr sehr schwungvoll gestartet – und das gilt auch für die EXPO REAL. „Der aktuelle Anmeldestatus bei den Ausstellern ist sehr positiv – wir sind nahezu ausgebucht“, berichtet Claudia Boymanns. Immobilien bleiben 2017 eine gefragte Anlage und viele nationale und internationale Unternehmen und Standorte wollen die EXPO REAL nutzen, um sich und ihre Projekte zu präsentieren. Auf den Messeständen und im umfangreichen Konferenzprogramm werden die Teilnehmer darüber hinaus vielfältige aktuelle Trends diskutieren.

Zum Beispiel, wie lange der Boom auf dem Gewerbeinvestmentmarkt noch weiter gehen kann – vor allem, wenn die nun schon seit Jahren anhaltende Niedrigzinsphase zu einem Ende kommen sollte. Für Diskussionsstoff sorgen auch weltweite politische und wirtschaftlich e Entwicklungen: der Brexit, der inzwischen konkrete Formen annimmt, der Protektionismus der neuen amerikanischen Regierung unter dem Schlagwort „America First“, die Auswirkungen der Wahlen in Frankreich und Deutschland, aber auch das Problem, dass in vielen Städten erschwinglicher Wohnraum immer knapper wird.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.