Mittwoch, 10.08.2022 10:15 Uhr

Elefantenkuh Omysha ebenfalls an Virus verstorben

Verantwortlicher Autor: Markus Reding Zürich, 18.07.2022, 19:35 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 4188x gelesen

Zürich [ENA] Die achtjährige Omysha ist letzte Nacht an den Folgen des für Elefanten typischen Elefantenherpesvirus verstorben. Nachdem bei der Elefantenkuh Omysha letzte Woche eine verstärkte Virenaktivität festgestellt wurde und der kritische Schwellenwert überschritten war, starteten die Tierärzt*innen und Zoomitarbeiter*innen eine intensive Behandlung rund um die Uhr. Leider sprach Sie nicht darauf an

Diese gefürchtete Krankheit, die innere Blutungen und Organversagen auslösen kann, ist sowohl unter Zooelefanten als auch unter wilden Elefanten verbreitet. Heute Morgen hatten Schwester Chandra (20), sowie Mutter Indi (36) Zeit zum Abschied nehmen, bevor Omysha von Patholog*innen genauer untersucht wird. Diese Untersuchung kann dazu beitragen, das ‘Elephant Endotheliotropic Herpes Virus’ (EEHV) zukünftig besser zu verstehen und die Behandlungsmethoden weiter zu optimieren. So laufen zurzeit beispielsweise Forschungsarbeiten mit dem Ziel, eine Impfung gegen das EEHV zu entwickeln. Diese könnte junge Elefanten in der Zukunft vor dem Virus schützen.

Zurzeit keine weiteren akuten Herpesvirusfälle Letzte Woche zeigten noch andere Elefanten im Zoo Zürich eine erhöhte Virenlast im Körper. Diese war aber im Toleranzbereich und von einer Behandlung wurde deshalb abgesehen. Zeiträume mit solch leicht erhöhter Virenlast können dazu beitragen, dass der Körper erfolgreich Antikörper ausbilden kann. Diese könnten einen späteren Ausbruch der Krankheit verhindern. Im Zoo Zürich, wie auch in vielen anderen Zoos und in der Wildnis, sind wahrscheinlich alle Elefanten Träger des Virus. Bei der letzten Blutuntersuchung wurde bei keinem Tier eine erhöhte Virenlast festgestellt. Am gefährdetsten ist die fünfjährige Ruwani, da die Krankheit vor allem bei jungen Elefanten ausbricht.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.