Samstag, 25.11.2017 08:20 Uhr

Anuga 2017 schließt mit Rekord-Ergebnis ab

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Köln, 13.10.2017, 16:51 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 6173x gelesen
Anuga 2017 schließt mit einem Rekord-Ergebnis ab
Anuga 2017 schließt mit einem Rekord-Ergebnis ab  Bild: mestemacher GmbH/Koelnmesse/Andreas Hagedorn

Köln [ENA] Die "34. Anuga 2017" schließt mit einem Rekordergebnis nach fünf Tagen, mit 165.000 Besuchern sowie mehr als 7.400 Unternehmen die Produkte aus aller Welt präsentierten, ihre Tore. Das Motto der diesjährigen Messe lautete: "Die Welt ist meine Küche"!

Unter den 7.405 Unternehmen der Anuga 2017, auf einer Bruttoausstellungsfläche von 284.000 Quadratmetern, befanden sich 716 Aussteller aus Deutschland. Die weltgrößte Messe auf diesem Gebiet richtet sich an ein Fachpublikum von Lebensmittelerzeuger sowie Verarbeitern aus dem Groß-, Fach- und Einzelhandel, der Gastronomie sowie an öffentliche Einkäufer und findet alle zwei Jahre in Köln statt. Das Motto der Messe in diesem Jahr lautete: "Die Welt ist meine Küche".

Impressionen der Anuga 2017 (alle Fotos: koelnmesse GmbH)

NRW-Ernährungsministerin Christina Schulze Föcking eröffnete in Vertretung von Ministerpräsident Armin Laschet die 34. Anuga und sagte: ,,Der Handel ist für uns in Nordrhein-Westfalen nicht nur ein zentraler Wirtschaftsfaktor, er fördert auch das friedliche Miteinander in der Welt. Handel ist nie nur Warentausch, er ist immer auch Kulturaustausch - und dies gerade bei Lebensmitteln." Darüber hinaus betonte die Ministerin auch die Bedeutung der Ernährungswirtschaft und Nahrungsmittelindustrie für NRW: ,,Es trifft sich gut, dass diese große Branchenmesse in Nordrhein-Westfalen angesiedelt ist. Wichtige Handelskonzerne haben bei uns ihren Sitz. Die Ernährungswirtschaft ist mit rund 200.00 Arbeitsplätzen eine der stärksten Branchen in NRW."

,,Die Anuga ist die weltweit führende Businessplattform für die internationale Ernährungswirtschaft", so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, zum Ende der Veranstaltung. ,,Die Messe bringt das globale Angebot und Nachfrage punktgenau zusammen. Mit ihrem klaren Konzept und ihrer Fokussierung auf die relevanten Themen ist sie für Kunden aus dem In- und Ausland ein zuverlässiger Marktplatz für die globale Foodwelt." Indien Partnerland der Anuga 2017: Ehrengast war die indische Ministerin für Food Processing Industries, I. E. Smt. Harsimrat Kaur Badal.

Titelbild: Am Stand der Mestemacher-Gruppe informierten sich bei ihrem Messerundgang - NRW-Ernährungsministerin Christina Schulze Föcking (2.v.r.), Oberbürgermeisterin der Stadt Köln Henriette Reker (1. v.r.), Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH Katharina C. Hamma (4. v.r.) bei Albert Detmers geschäftsführender Gesellschafter in der Mestemacher-Gruppe und Prof.Dr. Ulrike Detmers Gesellschafterin und Sprecherin in der Mestemacher-Gruppe.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.