Freitag, 24.11.2017 23:07 Uhr

Vollgeld Initiative zustande gekommen

Verantwortlicher Autor: Léonard Wüst Sursee, 01.11.2015, 22:46 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 4630x gelesen
Vollgeld Initiative
Vollgeld Initiative  Bild: Homepage der Vollgeld Initiative

Sursee [ENA] Erfolg für Mitinitiant Ivo Muri aus Sursee: Vollgeld Initiative Wir haben es geschafft! 100’000 Unterschriften!Was viele nicht wissen:Vollgeld-Initiative in 20 Sekunden Banken stellen eigenmächtig Geld her. Unglaublich, aber leider wahr!Herzlichen Dank für euer tolles Engagement, wir sind happy!

In diesem Newsletter ist zu lesen. Es ist vollbracht: Die Vollgeld-Initiative kommt vors Volk! Unterschriftenübergabe Di. 1. Dezember Wir feiern! Vollgeld-Fest am Sa. 5. Dezember Was tun mit restlichem Sammelmaterial? Medienmitteilung/Pressespiegel: Das sind die ersten Berichte Ihr habt es vielleicht bereits aus den Nachrichten erfahren: Wir haben gemeinsam über 100'000 gültige Unterschriften gesammelt! Das ist absolute Weltklasse! Die Schweiz wird das erste Land werden, dessen Bevölkerung über das Bank- und Geldsystem abstimmen kann! Vielen, vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung, eure Sammelaktivitäten und eure finanziellen Beiträge!

Noch können wir bis etwa Mitte November weitersammeln, je mehr desto besser! Was ihr mit restlichem Sammelmaterial tun könnt, lest ihr weiter unten. Wer jetzt ein schlechtes Gewissen hat, weil die versprochenen Unterschriften nicht gesammelt werden konnten, hat also noch zwei Wochen Zeit dazu. Erleichterung fürs Gewissen, falls ihr mit eurem bisherigen Engagement nicht zufrieden seid, bringt auch eine finanzielle Unterstützung der Vollgeld-Initiative. Die bevorstehende Kampagne wird nämlich neben viel Energie und Durchhaltewillen auch viel Geld brauchen. Vielen herzlichen Dank! Wir werden die Unterschriften am Dienstagmorgen, 1. Dezember in Bundesbern einreichen. (Weitere Infos folgen zu einem späteren Zeitpunkt.)

Wir haben uns ein Fest verdient! Wir feiern gemeinsam am Samstag, 5. Dezember in Zürich. Sie sind herzlich eingeladen! Wir freuen uns aufs Wiedersehen und Kennenlernen all unserer Unterstützerinnen. Wann: Samstag, 5. Dezember 2015 Zeit: ab 18 Uhr Ort: Wandellust, Zollikerstrasse 76, Zürich Details: Folgen bald! Anmeldung: Hier (Nachricht einfügen) oder an info@vollgeld-initiative.ch Was tun mit restlichem Sammelmaterial? Bei den einen oder anderen mag zu Hause ein kleiner oder auch grösserer Stapel mit Flyern und Unterschriftenkarten für die Initiative liegen, die trotz letzten Sammeleinsätzen sicher nicht mehr gebraucht werden. Es wäre schade, diese Unterlagen einfach ins Altpapier zu geben.

. Aufgrund der medialen Aufmerksamkeit ist es nun ein guter Zeitpunkt, das Material unter die Leute zu bringen. Hier drei Vorschläge, was mit überflüssigem Sammelmaterial gemacht werden kann1. An gut frequentierten Orten (Bahnhof, Haltestellen, Märkte, usw.) die Flyer und Unterschriftenbogen interessierten Menschen direkt in die Hand geben. 2. Anfragen in Restaurants, Bars und Quartierläden, ob das Material ausgelegt werden kann. 3. Flyer und Unterschriftenkarte im Quartier in Briefkästen einwerfen. Bitte nur bei Briefkästen einwerfen, die keinen "Stopp-Werbung-Kleber" haben. www.innerschweizonline.ch www.bochumer-zeitung.net www.vollgeld-initiative.ch www.leonardwuest.ch www.gabrielabucher.ch www.irenehubschmid.ch www.literatur.li

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.