Mittwoch, 10.08.2022 10:19 Uhr

123 TV Auktions TV Shopping auf Abwegen 01.08.2022

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Göttingen, 01.08.2022, 12:19 Uhr
Fachartikel: +++ Mixed News +++ Bericht 1864x gelesen
Aufpassen beim günstigen TV Shopping - Günstig geht häufig anders
Aufpassen beim günstigen TV Shopping - Günstig geht häufig anders  Bild: Gerd Altmann / Pixabay.de

Göttingen [ENA] Inzwischen weit bekannt, der einzige TV Shopping Sender, bei dem die Preise fallen. So wirbt der TV Shopping Sender der etwas anderen Art bei den Kunden. Viele Aktionen, wie z. B. fast ständig Gutscheine für den Einkauf, Werbeproduktprämien und anderes mehr kommen scheinbar bei den Kunden gut an.

Denn wer die Sendungen häufiger sieht, wundert sich dann doch schon hier und da, was für Preise gezahlt werden. Das war aber nicht immer so. Denn der Auktionssender hat zu Beginn vor knapp 20 Jahren mit einem ganz anderen Konzept angefangen. Die Preise für die Produkte begannen alle bei 1 Euro, durch Gebote wurde der Preis höher und höher und letztlich haben die höchsten Bieter den Zuschlag bekommen. Doch das Problem: Wenn ein Produkt 50x vorhanden war und der letzte in der Liste der Gewinner noch vorhandene Bieter nur 1 Euro geboten hatte, wurde die Ware für 1 Euro verkauft, was natürlich nicht ging, so wurde das Konzept umgestellt.

Inzwischen wurde das Ablaufverfahren in der Sendung mehrfach umgestellt, meist zum Nachteil der Kunden. Bedeutete, die Laufzeiten wurden länger, dann wurden aus 1 Euro Minimalpreissprüngen bei unter 10 Euro Preisen plötzlich 50 Cent Preissprünge. Klar, damit die Auktion länger lief. Inzwischen sind die Preise häufig zu Beginn völlig überzogen und unrealistisch dargestellt, bedeutet, der Startpreis ist ein fiktiver Mondpreis, den es im Verkauf nie gegeben hat. Das haben wohl schon andere Kunden gemerkt und reklamiert, der Sender und Moderatoren begründen das damit, das seien keine geträumten Mondpreise, sondern aus irgendeiner Quelle gesehene und übernommene Preise. Die Quelle möchte ich gerne mal sehen.

Doch letzten Freitag wurde wieder einmal der Vogel so massiv abgeschossen, das ich mal wieder hier darüber berichten muß. Gegenüber den Kunden finde ich das absolut daneben, ich kann nicht von Betrug reden, denn schließlich kann ja jeder behaupte, das sei günstig und supertoll, von einer Schätzung der Kunden kann aber keine Rede sein. Was war passiert ? Am Freitag feierte die Münzsendung seinen 13. Geburtstag und präsentierte sich mit allerlei Münzen der ich sage mal sonderbaren Art live dem Publikum. Und zwar 13 Stunden. Eigentlich. Zwischendurch wurden aber knapp 2 Stunden für Edelsteinverkäufe des gleichen Anbieters genutzt.

Also rund 11 Stunden Münzverkauf. Klar, das in dieser Zeit diverse Münzen aufgerufen werden, seltsamerweise nicht nur gleiche Münzen nach Stunden wieder, sondern die auch noch zu höheren Preisen als beim ersten Verkauf. Aber jetzt kommt´s richtig. Was natürlich viele Käufer während einer Auktion nicht tun: Mal den Preis vorher im Internet recherchieren. Ist der wirklich so günstig oder was wird im Internet angeboten ? Das habe ich mal bei 3 angeblich so besonderen Ausgaben gemacht, zufällig ausgewählt, 3 der Highlights der Mammutsendung.

Münze 1. Beschreibung: XL Münze Aladdin 1001 Nacht, kupfer vollvergoldet, Gewicht ca. 141g, Auflage 1001 Stück, Ausgabejahr 2022, Proof-like aus Dschibuti. Startpreis vor dem Auktionsstart 429.- Euro, dann live 169.- Euro. Der Moderator während der Live Auktion (Auswahl seiner zahlreichen Anpreisungen): Die letzten 4, wir haben nicht mehr. Und der Händler ergänzt: Wer hier glaubt, das ist zu teuer, der muß dringend an seinen Informationsquellen arbeiten. Also 169 Euro für eine Münze mit fast 140g Gewicht, in der Qualität Spiegelglanz, dann mit einen so tollen Thema Aladdin 1001 Nacht, mit einem megaseltenen Ausgabeland Dschibuti für 169 Euro – Freunde, das ist wirklich ein Knaller. Späterer Verkaufspreis 167 Euro.

Die Wahrheit: Das Münzhaus Reppa hat zur gleichen Zeit im Internet diese Münze mit gleichem Zubehör, Qualität und Ausstattung für sagenhafte 59.99 Euro angeboten. Wer hier an seinen Informationsquellen und vor allen Dingen wahren Kundeninformationen arbeiten muß, ist glaube ich ziemlich klar. Ausreden wie hohe TV Sendekosten, Personal und anderes können nicht der Grund sein, das Münzhaus Reppa sendet viel mehr Münzsendungen als 123 TV.

Münze 2. Beschreibung: Zodiak Tiger mit Jade, .999 silber, Gewicht ca. 2 Unzen, Auflage 2888 Stück, Ausgabejahr 2022, Spiegelglanz. Auktionsstartpreis 1049 Euro, dann live 399 Euro. Der Moderator: Für 399 Euro, kommen Sie alle mit rein. So kommt das zu Ihnen nach Hause. In einer großen Box. Irre. Wirklich. Der Tiger zum Sonderdeal. Krass. Ist das was für Sie ? Liebe Zuschauer, ihre ganz ganz große Chance. Das sind schon immer ganz besondere Auktionen. Jetzt bei 311 Euro. Ja, wir machen es nochmal günstiger. Gut für Sie, schlecht für uns. Unter 300. Super. Späterer Verkaufspreis 291 Euro. Die Wahrheit: Diese Münze wurde als ein Beispiel zur gleichen Zeit bei einem Münzhändler im Internet, Münzdachs, gleiche Münze, gleiches Zubehör.

Und auch glleiche Ausstattung, für 189.95 Euro angeboten. Ein echter Schnapper, die 291 Euro. Münze 3. Besser gesagt ein Münzset. Es handelt sich um eine Collection. Chinesische Tierkreiszeichen im aufstellbaren Folder, insgesamt 13 Münzen. Die Beschreibung im Internet 123 TV: Kupfer Nickel 24k vollvergoldet, Gewicht ca. 89g, Auflage 18888, Ausgabejahr 2022, Spiegelglanz. Der Auktionsstartpreis angeblich 1119 Euro, reduziert auf 738 Euro. Interessant: Die Auktion wird mit einem Startpreis von 799 Euro eingeblendet, reduziert von 1119 Euro. Nanu, im Internet bei 123 TV günstiger ? Dann die Auflage: Im live TV plötzlich nur 1.888 Sets.

Der Moderator: Das was sie hier jetzt erhalten ist eine einmalige Geburtstagsauktion. Da haben alle drauf gewartet. 32 Pakete haben wir da. Mit Buch und Beschreibungen. Liebe Zuschauer das ist Wahnsinn was sie hier erhalten. Preislich können wir nichts mehr machen. Überlegen Sie mal: Wir sind bei 60 Euro pro Ausgabe. Das ist unglaublich klein, was den Preis angeht. Gefällt mir richtig gut, was wir hier für sie machen. Nochmal gerechnet: wir liehen jetzt bei 55 Euro pro Münze, auch bei der großen Buddamünze. Da sind viele Zuschauer, die sich auskennen, ja, das ist mir das Set wert. Und der Händler bestätigt nochmal: 1888 Stück, das sei ein Tropfen auf den heissen Stein, wenn man sich den chinesischen Markt anguckt.

Späterer Verkaufspreis 691 Euro. Die Wahrheit: Dieses Set wird bei MDM zur gleichen Zeit in gleicher Ausstattung, Zubehör und Qualität angeboten. Einziger Unterschied: MDM liefert monatlich eine Münze. Ist ja kein Problem, dafür zahlen sie für die erste gerade mal 9.95, für die weiteren je 19.95 Euro. Macht alles zusammen gerade mal 250 Euro. Komplett. Und MDM bestätigt mir, die Auflage 18888 sei korrekt, und natürlich würde man bei diesem Verkaufspreis noch etwas verdienen, kein Ausverkaufspreis oder Ramschpreis mit Minuskalkulation.

Münze 4. Beschreibung: Panda Filigree Münze, .999 silber, Gewicht ca. 2 Unzen, Auflage 1888 Stück, Ausgabejahr 2022, Spiegelglanz, Ausgabeland Salomon Islands. Startpreis 1049 Euro, dann in der Sendung live auf 499 Euro. Späterer Verkaufspreis 369 Euro. Der Moderator: Also wir haben nicht mehr als 9 Stück, das ist der komplette Bestand. Eine irre Münze, eine irre Sonderausgabe. 3 sind schon über den Sofortkauf raus. Die Preisklasse ist Klasse. Kommt in einer Magnetverschlußpackung zu ihnen nach Hause. Richtig guter Preis. Nutzen sie das aus. Unglaublich preiswert. Die Wahrheit: Auch hier bietet das Münzhaus Reppa genau die gleiche Münze, Ausstattung, Zubehör an. Für grandiose 249 Euro. Im Internet, zur gleichen Zeit.

Wie war das noch: Klasse Preis, unglaublich preiswert ? Fazit: Sie können mir glauben, ich könnte noch mehr Preisvergleiche anstellen, aber das bei 4 heftigen Preisunterschieden nicht von Zufällen gesprochen werden kann, das ist glaube ich klar geworden. Es geht hier auch gar nicht darum, das TV Zeit kostspielig ist und der Sender mitverdienen muß. Es geht darum, Falschinformationen über die Preisgestaltung gespickt mit Knappheitserklärungen so rüberzubringen, das der Kunde denken muß: Jetzt oder nie.

Da nützt auch ein Rückgaberückt nichts. Der Sender sollte sich mal überlegen, ob man so mit seinen Kunden umgehen sollte. Und der Händler auch, der im übrigen auch bei Ebay aktiv ist. Aber offensichtlich haben das beide Parteien bereits getan und sich für diese Verkaufspraktiken entschieden.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.