Samstag, 04.02.2023 16:12 Uhr

Westkamp überreicht lebenslang gültige Ehrenamtskarten

Verantwortlicher Autor: Filmteam goldecken.tv R. Majchrzak Wesel (Niederrhein), 07.12.2022, 10:51 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 5808x gelesen

Wesel (Niederrhein) [ENA] das Land NRW zusätzlich zur Ehrenamtskarte in diesem Jahr (2022) die lebenslang gültige Jubiläums-Ehrenamtskarte NRW ein. Auch die Stadt Wesel beteiligt sich an der Aktion. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp hat als Dank und Anerkennung für langjähriges Engagement im Ratssaal die ersten Jubiläums-Ehrenamtskarten an Engagierte aus Wesel überreicht. Voraussetzung ist, dass mindestens 25 Jahre ein Ehrenamt ausgeübt wurde.

„Das ist schon etwas Besonderes. Viele Menschen engagieren sich in Wesel ehrenamtlich. Dass nun auch langjähriges Engagement mit der neuen Jubiläums-Ehrenamtskarte gewürdigt und hervorgehoben wird, freut mich sehr. Ehrenamtliche erhalten so für ihre unbezahlbar wichtige Arbeit Anerkennung. Dank zahlreicher Kooperationspartner in Wesel erhalten die Inhaberinnen und Inhaber der Karte tolle Vergünstigungen“, fasst Bürgermeisterin Ulrike Westkamp zusammen.

Zu den ersten Besitzer*innen der Karten in Wesel zählen Burkhard Alms (unter anderem seit 1973 im Malteser Hilfsdienst e. V.), Manfred Beister (unter anderem von 1971 bis 2021 im Malteser Hilfsdienst e. V.), Hanne Eckhardt (unter anderem seit 1992 Bürgerinitiative Betuwe, seit 2015 Vorsitzende Partnerschaftsvereinigung Wesel-Felixstowe – vorher Beisitzerin, seit 2002 AWO Ortsverein Wesel), Ekkehard Gielen (unter anderem seit 1964 im Malteser Hilfsdienst e. V.), Jürgen Göbeler (unter anderem 1988 bis 2022 Vorstandsmitglied Elferrat der Kolpingsfamilie Wesel,

seit 2018 Vorsitzender der Kolpinghaus-Gesellenhaus e. V.), Heinrich Henrichs (unter anderem ab 1986 ca. 30 Jahre Vorsitzender Koordinationsausschuss Ginderich, seit ca. 40 Jahren diverse Ehrenämter im Bereich Kirche), Waltraut Holzwarth (unter anderem 1996 bis 2013 Beisitzerin Heimatverein Bislich, seit 2011 verschiedene Ehrenämter im Bereich Kirche), Ulla Hornemann (unter anderem 1987 bis 2007 Erste Vorsitzende Badmintonverein Wesel Rot-Weiss e. V., seit 2017 Schatzmeisterin des Jüdisch-Christlichen Freundeskreises Wesel e. V.), Udo Kampes (unter anderem seit 1988 im Malteser Hilfsdienst e. V.),

Ludwig Maritzen (unter anderem seit 1997 (Gründung) Hanse-Gilde e. V., 20 Jahre Geschäftsführer der Werbegemeinschaft, Kirchenvorstand St. Nikolaus), Heinz Quernhorst (unter anderem seit 1968 im Malteser Hilfsdienst e. V.), Anja Riehl (unter anderem seit 1992 DLRG Ortsgruppe, Bezirks- und Landesverband, seit 2009 Ehrenämter im Bereich Kirche) und Elisabeth Schnieders (unter anderem 1991 bis 2021 Vorsitzende Sozialdienst Katholischer Frauen e. V., heute Beisitzerin).

Für die neue Jubiläums-Ehrenamtskarte ist Voraussetzung, dass ein mindestens 25 Jahre langes Engagement geleistet wurde. Unterbrechungen des Zeitraumes, zum Beispiel für Kindererziehung oder anderes, werden akzeptiert. Das Engagement muss nicht durchgehend (an einem Stück) geleistet worden sein. Eine zeitliche Vorgabe („Stundeneinsatz“) gibt es nicht. Die Karten sind lebenslang gültig. Wer im Besitz einer solchen Karte ist, profitiert von zahlreichen Vergünstigungen.

Wer mehr erfahren oder einen Antrag stellen möchte, findet Informationen auf der städtischen Internetseite, www.wesel.de/ehrenamtskarte. Zudem können Fragen gerne auch telefonisch an Kerstin Clarendahl vom Büro der Bürgermeisterin, Telefon: 0281/203-2212 gestellt werden. Neben der Jubiläums-Ehrenamtskarte gibt es bereits seit 2014 in Wesel die Ehrenamtskarte. Die Kriterien unterscheiden sich. Bei der „normalen“ Ehrenamtskarte muss nachgewiesen werden, dass das Engagement mindestens fünf Stunden in der Woche oder durchschnittlich 250 Stunden im Jahr über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren in Wesel durchgeführt wird. Informationen sowie ein Antragsformular finden Interessierte ebenfalls unter www.wesel.de/ehrenamtskarte.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.