Samstag, 04.02.2023 16:21 Uhr

Unterfranken nicht am Sirenenprobetag teilgenommen

Verantwortlicher Autor: Jochen Behr Würzburg, 09.12.2022, 00:18 Uhr
Kommentar: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 5743x gelesen

Würzburg [ENA] Der heute um 11:00 in Teilen Deutschlands stattgefundene Sirenen-Probetag war mal wieder ein Flop! Was jetzt herauskam ist, dass sich der Bezirk Unterfranken einfach vorab von der als "bundesweit" beworbenen Probe des Ernstfalls abgemeldet hatte. Das muss man sich als Bürger mal auf der Zunge zergehen lassen, da meint also irgendein hohes Tier in der Bezirksregierung von Unterfranken, man brauche das nicht.

Dass Cell-Broadcasting klappte auch nicht zufriedenstellend, Vodafone vermeldete erfolgreiche Auslieferung an alle aktiv im Netz eingebuchten Handys, Telekom hielt sich noch zurück und verwies auf Beta-Phase, nicht jedes Handy kann Cell-Broadcasting empfangen, nur welche mit neuerem Betriebssystem. Die Warnapps funktionierten teilweise, aber die Frage bleibt: Warum weigert sich ein ganzer Regierungsbezirk am "bundesweiten" Test teilzunehmen?

Will man davon ablenken, dass man gar nicht das technische Equipment dazu hat, diesen Test durchzuführen? Die "alten" Sirenen können nur heulen, das Standard Programm für Feuer, Unfall, etc. - aber das volle ABC Programm haben die alten Dinger gar nicht drauf und die neuen Sirenen sind wenn überhaupt schon bestellt noch nicht geliefert, wahrscheinlich "made in china".

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.