Donnerstag, 24.05.2018 21:22 Uhr

trott!war

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 19.04.2018, 18:33 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 9103x gelesen
trott!war neues Geschäftsgebäude in Stuttgart
trott!war neues Geschäftsgebäude in Stuttgart  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Trott!war in Stuttgart lud die Öffentlichkeit am 19. April 2018 zu einem „Tag der Offenen Tür“ in die neu bezogenen Geschäftsräume der Straßenzeitung ein. Der mildtätig anerkannte Verein wollte interessierten Bürgerinnen und Bürgern seine neuen Räumlichkeiten im Stuttgarter Westen präsentieren.

Gleichzeitig stellte die Straßenzeitung (im Südwesten) ihre neuesten Projekte und Vorhaben den Interessierten vor. Beim Tag der Offenen Tür erwartete den Besucherinnen und Besuchern Hausführungen, persönliche Gespräche mit dem Team, Filmvorführungen über Trott!war, Informationstische zu den Projekten und natürlich kleine Gaumenschmaus-Häppchen, Kuchen, Kaffee, Tee sowie Kaltgetränke.

Trott-war e.V. hat Ende vergangenen Jahres eine neue Immobilie bezogen, um den Verein und das Straßenzeitungsunternehmen dauerhaft abzusichern. Um diese Investition finanziell abzusichern, muss sich das Tätigkeitsspektrum des Vereins über den Straßenzeitungsverkauf, die „alternativen Stadtführungen“, die „Spende Dein Pfand-Initiative“, das „Theater ttt“ und die in Gründung befindliche „Kunstgalerie“ hinaus erweitern. Zudem bedarf es der ideellen Unterstützung durch Politik, Wirtschaft, Kultur, Sozialwesen und Sport sowie vieler Freundinnen und Freunde, Ehrenamtlicher und Mitglieder.

Trott!war wurde 1994 von engagierten Privatleuten und Journalisten gegründet und erscheint seither monatlich. Zweck von Trott-war e.v ist es, die Lebenssituation von sozialbenachteiligten, langzeitarbeitslosen und obdachlosen Menschen positiv zu verändern. Die Straßenzeitung gibt armen Menschen eine Stimme. Durch den Zeitungsverkauf verdienen sie Geld und stärken ihr Selbstwertgefühl. Die Straßenzeitung arbeitet ohne öffentliche Mittel und ist unabhängig. Sie finanziert sich allein durch den Zeitungsverkauf, Anzeigen, Projekte, Aktionen sowie durch Mitgliedsbeiträge, Abonnements und Zuwendungen von Sponsoren und Spenden.

Der Verein bietet eine Vielfalt an Unternehmungen: * die alternative Stadtführung an soziale Brennpunkte * die Initiative "Spende Dein Pfand", die Pfandflaschen an Schulen und am Flughafen Stuttgart sammelt und damit Arbeitsplätze finanziert * Sozialarbeit * ein professionelles Theater mit sozialktitischen Stücken * das Kunsprojekt Trott-art für, von und mit sozial Benachteiligten * eine Kleiderkammer, täglich kostenloses Frühstück, medizinische Hilfen * ein Wohnprojekt * eine Grabanlage für Verkäuferinnen und Verkäufer Mehr Informationen unter: http://www.trott-war.de/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.