Freitag, 26.05.2017 01:42 Uhr

Vollmondkonzert – eine Reise durch die Welt des Jazz

Verantwortlicher Autor: LX.And.Er Stuttgart, 20.04.2017, 08:49 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4062x gelesen

Stuttgart [ENA] Über den Dächern von Stuttgart und mit unverwechselbaren Charme führte Kapellmeister Patrick Siben das Publikum durch eine musikalische Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende. An diesem Abend verknüpften sich heitere Geschichten um Stuttgart, den Fernsehturm und die faszinierende Jazzmusik aus diesen Jahren. Kurzum ein Intermezzo, das die Zuhörer mit allen Sinnen genießen ließ.

Dabei untermauerten die Saloniker jedes geschichtliche Ereignis mit einem Song, der nach Originalnoten gespielt wurde. Mit viel Witz wurde in Erinnerung gerufen, wie die Jugend sich zum ersten Mal für Vorläufer des Jazz begeisterte. 1954 – das Jahr des Spatenstichs für den Fernsehtrum durfte natürlich auch nicht fehlen. Dazwischen gab es auch schwierige Daten. Wie 1933 mit dem Stück „It don’t mean a thing“ von Duke Ellington das Ende der Jazzmusik im Dritten Reich eingeläutet wurde. Die Entstehung des deutschen Ablegers zeigte, dass die Musik letztendlich nicht totzukriegen und nicht aufzuhalten war. So entstand der deutsche Jazz mit dem „Max-Eyth-See-Lied“ … „Am Sonntag will mein Süßer mit mir Segeln

Die Höhe des Fernsehturms, der Vollmond und der musikalische Geschichtsunterricht ziehen die Besucher in den Bann. Die Zuhörer begeisterten sich nicht nur am Sound, der nach Originalnoten gespielt wurde. Auch die Anekdoten, wie die Musiker an diese Noten gekommen sind, sorgten für überraschte Gesichter, denen man den Spaß an dieser Veranstaltung ansah. So ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Konzerte ausverkauft sind. Diese Konzerte finden immer bei Vollmond auf den Fernsehturm in Stuttgart statt. Karten und weitere Informationen für dieses außergewöhnliche Event erhalten Sie unter www.Saloniker.de und den üblichen Verkaufsstellen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.