Sonntag, 23.07.2017 18:36 Uhr

Tage der Lebendigen Moselweinberge

Verantwortlicher Autor: Karl J. Pfaff Trier, 19.05.2017, 11:19 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4607x gelesen

Trier [ENA] Die Regionalinitiative Mosel präsentiert an den „Tagen der Lebendigen Moselweinberge“ am 20. und 21. Mai 2017 zahlreiche Schätze dieser einzigartigen Weinkulturlandschaft. Von Kanzem bis Koblenz führen Wanderungen und Exkursionen in die faszinierende Welt von Weinbergsflora, Vögel, Fledermäuse, Schmetterlinge und Reptilien. Ein Highlight ist die Nachtfalter-Exkursion mit dem Lepidopterologen Armin Dahl in Piesport.

Das detaillierte Programm ist unter www.lebendige-moselweinberge.de einsehbar. Hintergrund ist die im Mai 1992 in Rio de Janeiro verabschiedete Konvention über die "Biologische Vielfalt". Zur Erinnerung an diesen Meilenstein in der Erhaltung der biologischen Vielfalt hat die UN diesen Tag zum Tag der Artenvielfalt erklärt. Die Initiative „Lebendige Moselweinberge“ ist die regionale Antwort und erlebbare Umsetzung der nationalen Biodiversitätsstrategie. Die Mosel hat viele Schätze zu bieten, besondere Pflanzen und Tiere, ständig wechselnde Landschaftsbilder, kulturhistorische Baudenkmäler, wie Trockenmauern und Weinbergsterrassen.

Naturerlebnisbegleiter, Kultur-und Weinbotschafter, Winzer und Gäste, Experten und Gemeinden leisten als Akteure einen Beitrag zu den Tagen der Lebendigen Moselweinberge. Mit Führungen, Ausstellungen und naturnahen Projekten machen sie die einzigartige Landschaft erlebbar und setzten eigene Akzente zum Thema Artenvielfalt. „Schutz dem Schatz“ lautet das Motto 2017. Die Eröffnungsveranstaltung ist Samstag 20. Mai ab 10 Uhr, Weingut Leo Fuchs Weingut, Hauptstraße 3, 56829 Pommern.

Das Programm Tage der Lebendigen Moselweinberge 2017 umfasst z.B. eine Führung durch die Weinkulturlandschaft des unteren Saartals: von der großräumigen Geologie über verschiedene Lebensraumbereiche bis zu den vielfältigen Kleinst-Lebensräumen und deren pflanzliche und tierische Besiedler. Eine Weinprobe zur Vielfalt der Saarweine rundet die Begehung ab. Moselprojekt: Steillagenweinbau schafft Vielfalt! Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau fördert mit seinem Projekt „Steillagenweinbau schafft Vielfalt – das Moselprojekt“ verschiedene Maßnahmen, die die Artenvielfalt in Flora und Fauna erhalten oder sogar erhöhen.

Unter dem Motto: Schiefer, Schnecke, Mauereidechse, Goldlack, Zymbel & Co an einem historischen Ort, tauchen Sie ein in eine über 2000-jährige WeinKulturLandschaft, eingebettet in eine Millionen von Jahren entstandenes Rheinische Schiefergebirge. Sonntag, 21. Mai 2017 um 11.00 Uhr an der Ev. Kirche, Stadtteil Trarbach. Ein botanischer Spaziergang führt durch den Burggarten der Ravenés in Cochem unterhalb der Reichsburg, der Ende der 1870 er Jahre nach den Ideen des damaligen Burgherren Jacob Louis Fréderic Ravené angelegt wurde. Noch heute prägen eine Vielzahl von Bäumen und Sträuchern den Garten. Das vollständige Programm findet sich bei www.lebendige-moselweinberge.de unter der Rubrik: AKADEMIE. (P.S.)

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.