Montag, 06.12.2021 15:45 Uhr

Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen 2021

Verantwortlicher Autor: Tina Burian Red Bull Ring Austria, 23.08.2021, 18:19 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 5881x gelesen
Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen
Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen   Bild: Werner Burian

Red Bull Ring Austria [ENA] Motorsport und Weltmeister hautnah erleben! Wir lieben und leben klassischen bzw. modernen Motorsport, genauso wie die Veranstalter des IGFC. Das schätzen hunderte begeisterte Zweiradmotorsportler ebenso wie die vielen Zuschauer, welche endlich wieder Motorsport hautnah miterleben können.

Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen
Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen
Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen

Am 21. und 22. August 2021 feierte der Spielberg Österreichs wieder den bislang einzigen Motorrad-Weltmeister Rupert Hollaus und unglaublich viele Enthusiasten lieferten sich, bei der 18. Auflage der Racing Days, sensationelle Rennen am Red Bull Ring in der grünen Steiermark. Mit der Teilnahme von wunderschönen ´Vintage-Eisen´ konnte man in alten Zeiten und Erinnerungen schwelgen.

Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen
Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen
Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen

In den schnellen Klassen Superbike und Supersport waren wieder moderne und leistungsstarke Motorräder am Start, bei den Sidecars sogar zwei Gruppen – Int. Sidecar Trophy und historische Seitenwagen. Der Gespannsport erfreut sich seit einigen Jahren wieder besonderer Beliebtheit. Die Akrobatik der Beifahrer, ehemals „Schmiermaxe“ genannt, beeinflussen mit ihrer enormen Kraft und Körperbeherrschung die Kurventechnik der Fahrzeuge auf drei Räder. Das vollbesetzte Feld der historischen Seitenwagen startete mit beeindruckenden und geschichtsträchtigen Fahrzeugen, in welchen die Beifahrer sitzend, kniend oder liegend bei hohen Geschwindigkeiten das Gespann zähmten.

Rupert Hollaus aus Traisen in Niederösterreich (geboren am 4. Sept. 1931) war und ist der einzige österreichische Solomotorradweltmeister (1954 in der 125ccm-Klasse auf NSU-Renn-Fox). Erfolgreich war er auch auf NSU Sport-Max in der Klasse 250 ccm. Am 11. September 1954 verunglückte das österreichische Rennidol bei einem Trainingslauf in Monza tödlich. Am Saisonende wurde er postum zum Weltmeister gekürt – wie Jochen Rindt, der 1970 in Monza, ebenfalls im Qualifying, tödlich verunglücke und in diesem Jahr Formel 1-Weltmeister wurde.

Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen
Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen
Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen

Als besonderer Gast beim diesjährigen Gedächtnis-Rennen war der 15fache Weltmeister und bereits 79-jährige Giacomo Agostini nicht nur vor Ort, sondern er ließ es sich nicht nehmen auf seiner MV Agusta einige flotte Runden zu drehen. Das Fahrerfeld umspannte über 400 Starter, die sich dieses tolle Event nicht entgehen ließen und welche sich bereits jetzt schon auf das 19. Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen 2022 freuen. Ein Fixtermin für alle Fans und Junggebliebenen, welche Motorsport wie damals hautnah erleben wollen.

Giacomo Agostini
Giacomo Agostini
Giacomo Agostini
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.