Montag, 30.03.2020 08:36 Uhr

Formel-E: Coronavirus verhindert Rennen in China

Verantwortlicher Autor: Markus Faber Sanya (CHN), 02.02.2020, 14:39 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 5016x gelesen

Sanya (CHN) [ENA] Wegen des neuartigen Coronavirus ist das für den 21. März geplante Formel-E-Rennen im chinesischen Sanya abgesagt worden. Diese in Absprache mit dem Automobil-Weltverband FIA, dem chinesischen Automobilverband CAMF und den Behörden getroffene Entscheidung gaben die Veranstalter am Sonntag bekannt. Dieser Schritt sei notwendig, um "die Gesundheit und Sicherheit" für Fans, Fahrer und Personal zu gewährleisten.

"Wir stehen weiter im engen Austausch mit unseren regionalen Partnern und beobachten die Situation genau", heißt es im Communique Formel E. Sollten die chinesischen Behörden die Ausbreitung des Coronavirus stoppen können und sich die Situation bessern, werde man prüfen, ob das Rennen an einem anderen Termin nachgeholt werden könne."Durch die wachsenden Gesundheitsrisiken und die Einstufung der Ausbreitung des Coronavirus als internationale Notlage durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) war es für uns nötig, diese Schritte zu unternehmen. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter, der Teilnehmer und der Fans stehen für uns an erster Stelle."

Weiterhin behalte sich die Formel E die Möglichkeit offen, den E-Prix zu einem alternativen Termin auszutragen. "Wir beobachten die Situation in enger Abstimmung mit den Regional-Regierungen und der Provinz. Alle Parteien werden sich die geeignete Zeit nehmen, um die potenzielle Durchführbarkeit des Rennens an einem anderen Datum prüfen, sollte sich die Situation verbessern."Ungelegen dürfte die Absage den zum Teil chinesischen Teams in der Formel E kommen: Das "Heimrennen" zählte für DS Techeetah, Nio 333 und Envision Virgin Racing (chinesischer Hauptinvestor) zu den größten und wichtigsten Events der Saison.

Medienberichten zufolge sei neben der vollständigen Absage und der Verschiebung des Rennens auch die Austragung eines Ersatz-Rennens möglich. Dieses könnte beispielsweise in Berlin oder New York stattfinden, wo man das Event kurzfristig zu einem "Double-Header" mit zwei Rennen an einem Wochenende aufstocken könnte. In Berlin geschah dies schon 2017. Ein augenscheinlich favorisierter Kandidat ist jedoch das Rennen in New York, wo bislang bei jeder Austragung ein Double-Header stattfand. Das nächste Formel-E-Rennen startet planmäßig am 15. Februar in Mexiko-Stadt. Es ist der vierte Lauf der Meisterschaftssaison 2019/20.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.